lange Jessica LANGE

* 20.04.1949, Cloquet, Minnesota, USA

1967/68 Besuch der University of Minnesota * 1971-73 Aufenthalt in Paris, F - dort Pantomime-Studium bei Etienne Decroux und Tänzerin an Opéra Comique * nach ihrer Rückkehr nach New York nimmt Schauspielunterricht und arbeitet als (Foto)modell * 1976 Filmdebüt - weibliche Hauptrolle in John Guillermins Remake von King Kong * Sieben-Jahres-Vertrag mit Dino De Laurentiis (beendet 1979) * 1980 Bühnendebüt in Angel on My Shoulder * 1981 Durchbruch als Partnerin von Jack Nicholson in The Postman Always Rings Twice * 1983 zwei Oscar-Nominierungen im gleichen Jahr (beste Hauptdarstellerin in Frances und beste Nebendarstellerin in Tootsie) - danach gehört zu den etablierten Charakterschauspielerinnen Amerikas * 1984 Hauptdarstellerin und (Co-)Produzentin von Country * 1992 Auftritt am Broadway in A Streetcar Named Desire * auch Fernseharbeit (1996 Golden Globe für A Streetcar Named Desire) * seit 2003 goodwill ambassador der UNICEF * Lebensgefährtin von Sam Shepard (ca. 1983-2009) * Genre: Drama

"I don't do the kind of films that make the studios rich. (...) I have made decisions based from purely an actor's point of view. (...) I've done the parts I wanted to do."

FILMS

# King Kong (King Kong, 1976-USA * John Guillermin ... Dwan) (01-08; 7612) > Ich hauste in New York im fünften Stock eines Hauses, in dem es nur kaltes Wasser gab, verdiente mein Geld als Kellnerin und hatte gerade mein Schauspielstudium begonnen, als eine Agentur mich fragte, ob ich für einen Film vorsprechen wollte. Mich zog es eigentlich zum Theater und nicht zum Film, aber ich dachte: "Ein kostenloser Trip nach Los Angeles - warum nicht?" Es war das erste Vorsprechen meines Lebens; ich stand einem völlig desinteressierten Assistenten gegenüber. Doch nach den Probeaufnahmen bat man mich, noch zu bleiben, und plötzlich wurde der Regisseur hinzugeholt. Ich musste weitere Szenen spielen, irgendwann tauchte auch der Produzent auf, und am Ende des Tages boten sie mir die Hauptrolle an. (...) Und ich wusste überhaupt nicht, worauf ich mich da einließ. Es war ein großer Schock für mich, so ins kalte Wasser geworfen zu werden. Die vernichtenden Kritiken zu "King Kong" führten dazu, dass mich in der Branche niemand mehr ernst nahm. Fast drei Jahre lang bekam ich überhaupt keine Angebote." [FAZ.NET, 2010]
All That Jazz (Hinter dem Rampenlicht, 1978/79-USA * Bob Fosse / Angelique)
How to Beat the High Co$t of Living (Die Cash-Maschine, 1979/80-USA * Robert Scheerer / Louise)
The Postman Always Rings Twice (Wenn der Postmann zweimal klingelt, 1980-USA * Bob Rafelson / Cora)
Frances (Frances, 1981-USA * Graeme Clifford / Frances Farmer)
Tootsie (Tootsie, 1982-USA * Sydney Pollack / Julie)
Country (Country, 1984-USA * Richard Pearce / Jewell Ivy)
Sweet Dreams (Sweet Dreams, 1985-USA * Karel Reisz / Patsy Cline)
Crimes of the Heart (Verbrecherische Herzen, 1986-USA * Bruce Beresford / Meg Magrath)
Far North (Rache ohne Hoffnung, 1987-USA * Sam Shepard / Kate)
Everybody's All-American (Ein Leben voller Leidenschaft, 1988-USA * Taylor Hackford / Babs Rogers Grey)*
# Music Box (Music Box - Die ganze Wahrheit, 1989-USA * Costa-Gavras ... Ann Talbot) (01-04; 8912)
Men Don't Leave (Verrückte Zeiten, 1989-USA * Paul Brickman / Beth Macauley)
Blue Sky (Operation Blue Sky, 1990-USA * Tony Richardson / Carly Marshall)
Cape Fear (Kap der Angst, 1991-USA * Martin Scorsese / Leigh Bowden)
# Night and the City (Night and the City, 1991/92-USA * Irwin Winkler ... Helen Nasseros) (11-01; 9210)
Rob Roy (Rob Roy, 1994-USA * Michael Caton-Jones / Mary)
Losing Isaiah (Die andere Mutter, 1995-USA * Stephen Gyllenhaal / Margaret Lewin)*
A Thousand Acres (Tausend Morgen, 1996-USA * Jocelyn Moorhouse / Ginny Cook Smith)
Hush (Eisige Stille, 1997-USA * Jonathan Darby / Martha Baring)
Cousin Bette (Cousin Bette, 1998-USA/GB * Des McAnuff / Elisabeth [Bette] Fisher)
# Titus (Titus, 1998/99-I/GB/USA * Julie Taymor ... Tamora) (Bühnenstück von William Shakespeare) (10-02; 9912)
Prozac Nation (2000-USA/D * Erik Skjoldbjærg / Sarah Wurtzel)
Masked and Anonymous (2002-USA/GB * Larry Charles / Nina Veronica) > Ich habe mal in einem verrückten Film namens "Masked and Anonymous" mitgespielt, zu dem Bob Dylan das Drehbuch geschrieben hatte. Oft kapierte nicht mal der Regisseur, was Bob damit bezweckte. Aber wenn er ihn darauf ansprach, meinte Bob nur: 'Hey, Mann, es ist völlig okay, wenn man missverstanden wird!' [FAZ.NET, 2010]
# Big Fish (Big Fish, 2003-USA * Tim Burton ... Sandra Bloom) (Roman von Daniel Wallace) (01-05; 0312)
# Don't Come Knocking (2004-D/F * Wim Wenders ... Doreen)
Neverwas (2004-USA * Joshua Michael Stern / Katherine Pierson
# Broken Flowers (Broken Flowers, 2004-USA; R+B: Jim Jarmusch, K: Frederick Elmes, M: Mulatu Astatke, D: Bill Murray, Jeffrey Wright, Sharon Stone, Frances Conroy, JL: Carmen) 106m-Tragikomödie (09-10; 0505/0508)
Bonneville (2005-USA * Christopher N. Rowley / Arvilla) (DZ: 04-?)
# The Vow (Für immer Liebe, 2010-USA * Michael Sucsy / Rita Thornton) (08-10; 1202)
# In Secret (In Secret - Geheime Leidenschaft, 2012-USA * Charlie Stratton / Madame Raquin) (05-06; 1402)
# The Gambler (The Gambler, 2014-USA * Rupert Wyatt / Roberta) (01-03; 1412)

AWARDS

New York Film Critics Circle Award für Tootsie (beste Nebendarstellerin, 1982)
Academy Award (Oscar) für Tootsie (beste Nebendarstellerin, 1983)
Golden Globe für Tootsie (beste Nebendarstellerin, 1983)
Darstellerpreis für Frances [Filmfestival Moskau 1983]
Los Angeles Film Critics Association Award für Blue Sky (beste Darstellerin, 1994)
Academy Award (Oscar) für Blue Sky (beste Hauptdarstellerin, 1995)
Golden Globe für Blue Sky (beste Darstellerin - Kategorie Drama, 1995)
Donostia-Preis (für ihr Lebenswerk) [Filmfestival San Sebastián 2002]

BOOK

J.T. Jeffries: Jessica Lange: A Biography. New York: St. Martin's Press, 1986

home © midas 07/2014