Jonathan Demme, director of The Silence of the Lambs, dies [26.04] at 73. [BBC News]


Agentenfilme, Historienspektakel, Thriller - der US-Regisseur Anthony Mann bediente viele Filmgenres, doch Geschichte schrieb er mit seinen Western. Darin kreierte der Regisseur einen neuen Typus: Seine Cowboys sind keine klassischen Helden. Vor 50 Jahren [am 29.04] starb Mann in Berlin während der Dreharbeiten an einem Film. [Deutschlandfunk]


Daliah Lavi ist tot [03.05] > Sie war eine der erfolgreichsten Popsängerinnen der Siebziger – und hatte keine Angst vor den nazikontaminierten Deutschen. [taz.de]

Daliah Lavi ist tot > Mit melancholischen Songs wie "Oh, wann kommst du" eroberte Daliah Lavi in den siebziger und achtziger Jahren die Herzen ihrer Fans. Zuvor war sie als Schauspielerin erfolgreich, unter anderem in "Old Shatterhand". Nun ist die Künstlerin gestorben. [MDR]

Sie war eine reflektierte Künstlerin, ihre Lieder waren frei von Herzschmerz-Plattitüden - trotzdem hatte Daliah Lavi auch bei Schlagerfans großen Erfolg. Über das Leben einer außergewöhnlichen Sängerin. [SPIEGEL Online]


Der französische Schauspieler Victor Lanoux ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag [04.05] im Alter von 80 Jahren gestorben. [Tageblatt]

French Actor Victor Lanoux, Star of 'Cousin Cousine,' Dies at 80 [The Hollywood Reporter]


6. Mai 1992 - Marlene Dietrich stirbt in Paris [WDR]

Marlene Dietrich starb vor 25 Jahren: Erinnerungen an eine große Diva > Die Schauspielerin ist eine der großen Ikonen der Kinogeschichte. Eine neue Biografie blickt zurück auf das Leben von Marlene Dietrich - und fördert einige bizarre Details zu Tage. [Deutsche Welle]

Als freche Berliner Göre startete Marlene Dietrich ihre internationale Karriere in Berlins Tingeltangel-Theatern der 20er-Jahre. Später in Amerika kreierte sie mit ihren maskulinen Outfits verführerisch und kühl zugleich einen neuen Typus des weiblichen Sexsymbols. Am 6. Mai 1992 starb sie in selbst gewählter Isolation in Paris. [Deutschlandfunk]

Manche Künstler besitzen im kollektiven Gedächtnis der Menschen eine so gewaltige Strahlkraft, dass ihr Tod zu einem unfassbaren Ereignis wird. Als die deutsche Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich am 6. Mai 1992 in Paris einsam und abgeschottet von der Außenwelt starb, hinterließ sie weltweit nicht nur tiefe Trauer, sondern wurde zu einem Mythos. [MDR]

Ein Dokumentarfilm über die Diva sorgte für viel Missmut zwischen ihr und Regisseur Maximilian Schell. Doch das Ergebnis wurde preisgekrönt und ist nun zu Marlene Dietrichs 25. Todestag wieder zu sehen. [Der Tagesspiegel]

Zum 25. Todestag von Marlene Dietrich am 6.5.2017

ORF 2 > 06.05. 13:10-15:01

Witness for the Prosecution (Zeugin der Anklage, 1957-USA)

R: Billy Wilder, B: Billy Wilder, Harry Kurnitz; Larry Marcus, K: Russell Harlan, M: Matty Malneck, D: Tyrone Power: Leonard Stephen Vole * Marlene Dietrich: Christine Helm Vole * Charles Laughton: Sir Wilfrid Robarts) 114m-Gerichtsthriller

ARTE > 07.05. 11:10-11:40

Das letzte Kleid der Marlene Dietrich > Der Ikone und Trendsetterin zu Ehren zeigt ARTE eine Dokumentation, die von Marlene Dietrichs Wunsch nach dem ultimativen, aber nie realisierten Showkleid und der Faszination von elektronischer Kleidung heute erzählt. Begleitet werden die Filmemacher dabei von Wolfgang Joop. Zudem wird Marlenes Traum durch die auf Elektro-Couture spezialisierten Designerinnen Lisa Lang und Anja Dragan mit heutigem Know-how und Hightech-Materialien Realität.


Pedro Armendariz (*09.05.1912)

RBB Berlin > 07.05. 01:25-02:55

Fort Apache (Bis zum letzten Mann, 1947-USA)

R: John Ford, B: Frank S. Nugent, K: Archie Stout, M: Richard Hageman, D: John Wayne: Captain Kirby York * Henry Fonda: Lieutenant Colonel Owen Thursday * Shirley Temple: Philadelphia Thursday * Pedro Armendariz: Sergeant Beaufort) 127m-Western (4803)


125. Geburtstag [am 11.05] von Margaret Rutherford > Für immer Miss Marple: Wenige Schauspielerinnen mussten auf den Ruhm so lange warten wie Margaret Rutherford. Aber es hat sich gelohnt: Mit ihrer skurrilen Eigenart gewann sie weltweit die Zuschauerherzen, vor allem durch die Verfilmungen von Agatha Christies Miss-Marple-Krimis. [Deutschlandfunk]


„Forrest Gump“ und „Zurück in die Zukunft“ - Robert Zemeckis wird 65 [am 14.05]. [Tiroler Tageszeitung Online]


Er war Punk, Soldat, Model und Türsteher. Und zwar nicht in irgendwelchen Filmrollen, sondern im echten Leben. Wotan Wilke Möhring liebt Gegensätze und hasst Schubladen. Er fühlt sich auf roten Teppichen wohl, zieht aber Fußballstadien vor. An diesem Dienstag (23. Mai) wird der in Detmold geborene Schauspieler 50 Jahre alt. [Stern]

Wotan Wilke Möhring: Das Model und der Schnüffler [NDR]


Roger Moore ist tot. Der britische Schauspieler starb im Alter von 89 Jahren. Bekannt ist Moore vor allem durch seine Rolle als James Bond. Er sei am Dienstag [23.05] in der Schweiz nach einem kurzen Kampf gegen eine Krebserkrankung gestorben. [Stern]

Seine berühmteste Rolle war die des James Bond. Zwischen 1973 und 1985 spielte Roger Moore in sieben Filmen den smarten Agenten und Frauenhelden. Nun ist er im Alter von 89 Jahren an Krebs gestorben. [Deutsche Welle]

Obituary: Sir Roger Moore [BBC News]

Roger Moore, the Suave James Bond in Seven Films, Dies at 89 [The Hollywood Reporter]

 
stephen dillane emily watson david bowie

Margaret O'Brien (Schauspielerin)