Ang LEE | Ān Lǐ
* 23.10.1954, Pingdong (Pingtung), Taiwan, Republik China

Filmregisseur, Drehbuchautor, Produzent * 1973-76 Studium (Theater) am Nationalen Kunstinstitut von Taiwan (National Taiwan Institute of Arts / seit 2001: National Taiwan University of Arts) in Banqiao (Panchiao) * (nach dem Militärdienst) geht nach Amerika und studiert an der University of Illinois (Urbana-Champaign, BFA 1982) * 1982-84 setzt sein Studium an der Tisch School of the Arts der New York University fort (MFA 1984) - dreht zwei preisgekrönte Studentenfilme (Shades of the Lake, 1982; Fine Line, 1984) * trotz Interesses aus Hollywood versucht in den nächsten Jahre ohne Erfolg eigene Projekte zu realisieren * 1990 gewinnt einen Drehbuchwettbewerb in Taiwan und im Jahr darauf inszeniert seinen ersten Kinofilm (Tui shou) - mit den beiden folgenden Projekten (Xi yan; Yin shi nan nu) dreht eine Trilogie über west-östliche Generationskonflikte der modernen Taiwaner und macht sich international einen Namen * 1995 mit der Verfilmung des Literaturklassikers Sense and Sensibility realisiert seine erste englischsprachige, mehrfach ausgezeichnete Produktion und etabliert sich endgültig als international anerkannter Regisseur * 2001 dreht einen Werbefilm für BMW (Chosen) * 2009 Jury-Präsident der Filmfestspiele von Venedig * gilt als einer der vielseitigsten Filmemacher der letzten Jahre ("Ich hoffe, ich werde 300 Jahre alt und kann alle Filmgenres ausprobieren, sie mixen und verdrehen und alles über sie lernen")
"Making a martial arts film in English to me is the same as John Wayne speaking Chinese in a western"
FILMS
# Tui shou / Pushing Hands (1991-RC/USA; d: Ang Lee, B: Ang Lee; James Schamus, K: Jong Lin, M: Xiao-Song Qu, D: Sihung Lung: Mr. Chu, Lai Wang: Mrs. Chen) 100/5m-Tragikomödie (9506-USA)
# Xi yan / The Wedding Banquet (Das Hochzeitsbankett, 1992-RC/USA; d: Ang Lee, B: Ang Lee & Neil Peng & James Schamus, K: Jong Lin, M: Mader, D: Ah-Leh Gua=Ya-lei Kuei: Mrs. Gao, Sihung Lung: Mr. Gao, May Chin: Wei-Wei, Winston Chao: Wai-Tung Gao & Mitchell Lichtenstein: Simon) 107/12m-Komödie (07-08; 9308-USA)
# Yin shi nan nu (Eat Drink Man Woman, 1993-RC; d: Ang Lee, B: Hui-Ling Wang & Ang Lee & James Schamus, K: Jong Lin, M: Mader, D: Sihung Lung: Chu, Kuei-Mei Yang: Jia-Jen, Chien-Lien Wu: Jia-Chien, Yu-Wen Wang: Jia-Ning & Winston Chao: Li Kai) 124m-Tragikomödie (11-12; 9407)
# Sense and Sensibility (Sinn und Sinnlichkeit, 1995-USA * Emma Thompson, Alan Rickman, Kate Winslet, Hugh Grant) (Roman von Jane Austen) (9512)
# The Ice Storm (Der Eissturm, 1996-USA * Kevin Kline, Joan Allen, Henry Czerny, Adam Hann-Byrd, Tobey Maguire, Christina Ricci, Jamey Sheridan, Elijah Wood & Sigourney Weaver) (Roman von Rick Moody) (9709)
# Ride with the Devil (Ride with the Devil, 1998-USA * Tobey Maguire, Skeet Ulrich, Jewel, Jeffrey Wright) (Roman von Daniel Woodrell) (9911)
# Wo hu cang long (Tiger & Dragon, 1999-Hongkong/RC/VRC; d: Ang Lee, B: Hui-Ling Wang & James Schamus & Kuo Jung Tsai, K: Peter Pau, M: Tan Dun, D: Yun-Fat Chow: Li Mu Bai, Michelle Yeoh: Yu Shu Lien, Ziyi Zhang: Jen Yu, Chen Chang: Lo, Sihung Lung: Sir Te, Pei-Pei Cheng: Jade Fox) 120m-Fantasyabenteuer (Buch von Du Lu Wang) (08-12; 0007)
# Hulk (Hulk, 2002-USA) (0306)
# Brokeback Mountain (Brokeback Mountain, 2004-USA/CDN) (Kurzgeschichte von Annie Proulx) (0512)
# Lust, Caution / Se, jie (Gefahr und Begierde, 2006-USA/RC; d: Ang Lee, B: Hui-Ling Wang & James Schamus, K: Rodrigo Prieto, M: Alexandre Desplat, D: Tony Leung Chiu Wai: Mr. Yee, Wei Tang: Wong Chia Chi/Mak Tai Tai, Joan Chen: Yee Tai Tai, Leehom Wang: Kuang Yu Min) 157m (Short Story von Eileen Chang, 1979) (09-?; 0709)
# Taking Woodstock (Taking Woodstock, 2008-USA; d: Ang Lee, B: James Schamus, K: Eric Gautier, M: Danny Elfman, D: Demetri Martin: Elliot Teichberg, Dan Fogler: Devon, Henry Goodman: Jack Teichberg, Jonathan Groff: Michael Lang, Eugene Levy: Max Yasgur, Jeffrey Dean Morgan: Dan, Imelda Staunton: Sonia Teichberg & Emile Hirsch: Billy & Liev Schreiber: Vilma) 121m-Tragikomödie (Buch von Elliot Tiber & Tom Monte) (08-10; 0908)
# Life of Pi (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger, 2011-USA; R: Ang Lee, B: David Magee, K: Claudio Miranda, M: Mychael Danna, D: Suraj Sharma: Pi Patel [16 Jahre], Irrfan Khan: Pi Patel [erwachsen], Tabu: Gita Patel, Rafe Spall: Schriftsteller & Gerard Depardieu: Koch) 127m-Abenteuerdrama (Roman von Yann Martel, 2001) (01-06/+07.12; 1211)
AWARDS
> National Board of Review Award (beste Regie) für Sense and Sensibility (1995)
> New York Film Critics Circle Award (beste Regie) für Sense and Sensibility (1995)
> David Lean Award (Regie) für Wo hu cang long [BAFTA Awards 2001]
> Golden Globe (beste Regie) fürWo hu cang long (2001)
> National Board of Review Award (beste Regie) für Brokeback Mountain (2005)
> Los Angeles Film Critics Association Award (beste Regie) für Brokeback Mountain (2005)
> New York Film Critics Circle Award (beste Regie) für Brokeback Mountain (2005)
> Academy Award / Oscar (beste Regie) für Brokeback Mountain (2006)
> Golden Globe (beste Regie) für Brokeback Mountain (2006)
> David Lean Award (Regie) für Brokeback Mountain [BAFTA Awards 2006]
> London Critics Circle Film Award (Regisseur des Jahres) für Brokeback Mountain (2006)
BOOKS
> Whitney Crothers Dilley: The Cinema of Ang Lee: The Other Side of the Screen. London: Wallflower Press, 2007
> Clifford W. Mills: Ang Lee. [?]: Infobase Publishing, 2009

Michael Pekler, Andreas Ungerböck: Ang Lee und seine Filme. Marburg: Schüren Verlag, 2009

Ang Lee (Der Eissturm, Tiger & Dragon, Brokeback Mountain, Gefahr und Begierde) zählt zu vielseitigsten Filmemachern der Gegenwart. Dieses Buch zeigt die Wurzeln seines Filmschaffens und analysiert seine Filme. Ang Lees Filme, von der frühen „chinesischen" Trilogie Anfang der Neunziger Jahre bis hin zum mehrfach prämierten Gefahr und Begierde sind reiche, vielschichtige Erfahrungen für ein denkendes und fühlendes Publikum. Sein kommerzieller Erfolg mit dem Martial-Arts-Epos Crouching Tiger, Hidden Dragon, sein Triumph mit dem überwältigenden Liebesfilm Brokeback Mountain, und seine zahlreichen Auszeichnungen bei Festivals und bei den Oscar-Verleihungen sind beredtes Zeugnis dieser Tatsache. Ang Lee, geboren 1954 in Taiwan und seit langem in den USA zu Hause, dreht auf den ersten Blick höchst unterschiedliche Filme: Melodramen und Western, Familienstudien und Adaptionen klassischer Romane. Und doch sind es allgemeingültige Geschichten, Erzählungen über Männer und Frauen, über Liebende und Verzweifelnde, historisch und geografisch verankert im Osten und im Westen. So sind alle Filme Ang Lees, wie bei jedem Autorenfilmer von Rang, immer der eine Film in vielfältiger Ausprägung. Das Buch erklärt Ang Lees filmisches Werk anhand relevanter thematischer und ästhetischer Kriterien. Entlang dieser Fragestellungen diskutieren die Autoren das Aufeinanderprallen von Tradition und Moderne, die Fragilität menschlicher Existenz in Zeiten des Umbruchs, die Frage nach individueller Schuld, das strenge Ethos in der chinesischen Kampfkunst, die Faszination genuin amerikanischer Mythen und die beiden Eckpfeiler von Lees filmischem Universum: Liebe und Freiheit. Ein ausführliches Werkstattgespräch mit dem Regisseur und eine umfassende Filmografie ergänzen das Buch. > 192 S. / 100 Abb., Paperback

 

home © midas 11/2015