Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten | Vinetu u Dolini Smrti | L'uomo dal lungo fucile (1968-D/YU/I)
credits
Regie
  Harald Reinl
Drehbuch
  Alex Berg
  [=Herbert Reinecker]
  Harald Reinl
nach Motiven von
  Karl May
Kamera
  Ernst W. Kalinke
Musik
  Martin Böttcher
Produktion
  Artur Brauner
CCC Filmkunst, D
Jadran Film, YU
Super International Pictures, I
 
Winnetou
»
Pierre Brice
Old Shatterhand
Lex Barker
Murdock
Rik Battaglia
Mabel
Karin Dor
Sam Hawkens
Ralf Wolter
Cummings
Clarke Reynolds
Colonel Bergson
»
Kurt Waitzmann
Richter
Heinz Welzel
Cranfield
Branko Špoljar
Sheriff
Vladimir Medar
Roter Büffel
Vojislav Govedarica
Lord Castlepool
&
Eddi Arent
 
Länge
  89m (c)
Drehzeit
  Juli-September 1968
Drehort
  Jugoslawien
Kinostart
  Dezember 1968 (D)
  Januar 1970 (I)
DVD
  Februar 2006
posterWildwestabenteuer: Heimtückische Banditen überfallen das US-Fort Dawson, um die Kriegskasse der Armee zu rauben. Major Kingsley kann das Gold in Sicherheit bringen, ehe er schwer verletzt in den Armen seines Freundes Winnetou (Pierre Brice) stirbt. Vor dem Armeegericht wird der Verschollene jedoch beschuldigt, die Kriegskasse veruntreut und sich klammheimlich nach Mexiko abgesetzt zu haben. Kingsleys hübsche Tochter Mabel (Karin Dor) will die Ehre ihres Vaters wiederherstellen und bewirkt eine Unterbrechung des Verfahrens um 60 Tage. Sie befindet sich in Besitz eines Briefes, in dem ihr der Major das Versteck des Goldes mitteilt. Beschützt von Old Shatterhand (Lex Barker) und seinem Blutsbruder Winnetou, macht die unerschrockene junge Frau sich auf den beschwerlichen Weg zu jenem furchterregenden Ort, an den sich normalerweise kein Sterblicher vorwagt. Auf diese Gelegenheit hat der Schurke Murdock (Rik Battaglia) nur gewartet. Um den Brief an sich zu reißen, stellt er Old Shatterhand und Winnetou eine Falle. Zu allem Überfluss befinden sich die Sioux-Indianer auf dem Kriegspfad. In den giftigen Dämpfen des Tals des Todes kommt es zur entscheidenden Schlacht... [ARD, 2013 | oc] || Als besondere Attraktion drehte ein kleines Team unter Regisseur Harald Reinl ab dem 1. Oktober am Grand Canyon (Arizona) mit Doubles noch einige Reitszenen, die in den Film eingebaut wurden. * Letzter Karl-May-Film der 1960er Jahre.
home © midas 2014