maguire Tobey MAGUIRE | Tobias Vincent Maguire
* 27.06.1975, Santa Monica, California, USA

Schauspieler * mit 13 Jahren verläßt die Schule und versucht im Showbusiness Fuß zu fassen * nimmt Schauspielunterricht und tritt in TV-Werbespots auf * 1988 erste kleine Fernsehrolle in einem Rodney Dangerfield-Special - danach wirkt in einzelnen Folgen mehrerer Serien mit (Blossom; Roseanne, beide 1991; Titelrolle in Great Scott!, 1992) * 1992 Kinodebüt in This Boy's Life * 1994/96 spielt erste Hauptrollen (Joyride) * 1997/98 Beginn seiner Starkarriere (Pleasantville; Ride with the Devil; The Cider House Rules) * 2002 erlangt weltweite Popularität als Titelheld der Comicverfilmung Spider-Man (+ zwei Sequels) und steigt in die erste Riege [A-list] der Hollywood-Schauspieler auf * Gründung der Produktionsfirma Maguire Entertainment - seitdem auch als (ausführender) Produzent tätig (25th Hour, 2002; Seabiscuit, 2002/03)

Nach wie vor hat Maguire Erfolg bei den Kritikern und an der Kinokasse: Er ist für seine überragenden Schauspielerleistungen in teuren Blockbustern und auch zum Nachdenken anregenden Independent-Filmen bekannt. Ende 2011 tritt Maguire neben Laura Linney, Ray Liotta, Kerry Washington und Elizabeth Banks in Jacob Aaron Estes’ Film „The Details“ auf. Die schwarze Komödie handelt von einem normalen Ehepaar, das aufgrund von typischen Ehe- und Elternproblemen in unmoralisches Verhalten abgleitet. Dann folgt Ang Lee’s „Life of Pi“. Pi ist der Sohns eines indischen Zoowärters, der mitten im Pazifik Schiffbruch erleidet und zusammen mit einem 200 kg schweren bengalischen Tiger im Rettungsboot landet. Maguire spielt einen Autoren, der den erwachsenen Pi interviewt. 2012 wirkt Maguire neben Leonardo DiCaprio und Carey Mulligan in Baz Luhrmanns mit Spannung erwartetem „The Great Gatsby“ mit. Die Dreharbeiten beginnen im Spätsommer. Maguires Karriere wird von außergewöhnlichen Leistungen geprägt – er arbeitete mit einigen der berühmtesten Filmemachern überhaupt. Eine mitreißende Darstellung zeigte er neben Jake Gyllenhaal und Natalie Portman in Jim Sheridans „Brothers“ (Brothers) – damit wurde er 2010 für den Golden Globe nominiert. 2003 zeigte Maguire eine unvergessliche Darstellung als Jockey Red Pollard in Gary Ross’ siebenfachem Oscar-Kandidaten „Seabiscuit“ (Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg), nominiert war der Titel unter anderem in der Kategorie Bester Film. Ein Jahr zuvor zeigte er eine bewegende Darstellung in Lasse Hallströms „The Cider House Rules“ (Gottes Werk & Teufels Beitrag), der ebenfalls für sieben Oscars (darunter in der Kategorie Bester Film) nominiert war. 2007 drehte Maguire mit Regisseur Sam Raimi „Spider-Man 3“ (Spider-Man 3), der das zweiterfolgreichste Startwochenende (in den USA und weltweit) verbuchte und der umsatzstärkste Film des Jahres war. Die Kinoserie ist eine der erfolgreichsten der Filmgeschichte. „Spider-Man“ (Spider-Man), „Spider-Man 2“ (Spider-Man 2) und „Spider-Man 3“ sind alle in den Top 20 der umsatzstärksten Filme aller Zeiten vertreten und spielten insgesamt weltweit etwa 2,5 Milliarden Dollar ein. Weitere Filme: Steven Soderberghs Historienfilm „The Good German“ (The Good German – In den Ruinen von Berlin) mit George Clooney und Cate Blanchett, Curtis Hansons „Wonder Boys“ (Wonder Boys) mit Michael Douglas, Ang Lees „Ride With the Devil“ (Ride With the Devil – Die Teufelsreiter), „Pleasantville“ (Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein) mit Reese Witherspoon, Terry Gilliams „Fear and Loathing in Las Vegas“ (Fear and Loathing in Las Vegas; auch: Angst und Schrecken in Las Vegas), Woody Allens Literatursatire „Deconstructing Harry“ (Harry außer sich), Ang Lees berühmter „The Ice Storm“ (Der Eissturm, 1997) und sein Durchbruch in Griffin Dunnes für den Oscar nominiertem Kurzfilm „Duke of Groove“ (1996). Als Produzent leitet Maguire unter dem Dach von Sony die Firma Material Pictures. Aktuell brachte Screen Gems seine Produktion „Country Strong“ (Country Strong) in die Kinos. Drehbuch und Regie verantwortete Shana Feste, die Hauptrollen übernahmen Gwyneth Paltrow und Tim McGraw. Viele weitere Projekte befinden sich in Vorbereitung: David Finchers „Pawn Sacrifice“ (Columbia), die Lebensgeschichte der amerikanischen Schach-Ikone Bobby Fischer inklusive des historischen Weltmeisterschaftsduells gegen Boris Spassky, Niels Arden Oplevs „Good People“ nach dem Drehbuch von Kelly Masterson und das groß angelegte Science- Fiction-Epos „Robotech“ nach der beliebten TV-Serie. Maguires Debüt als Produzent war die Verfilmung von David Benioffs Roman „The 25th Hour“ (25 Stunden) für die Walt Disney Company. Spike Lee inszenierte den von der Kritik gefeierten Film mit Ed Norton in der Hauptrolle. [Presseheft von Rock of Ages, 2012]
FILMS
# This Boy's Life (This Boy's Life, 1992-USA * Michael Caton-Jones ... Chuck Bolger)
# S.F.W. (S.F.W. - So Fucking What, 1993/94-USA * Jefery Levy ... Al)
# Don's Plum (Don's Plum, 1995-USA/S/DK * R.D. Robb ... Ian) > Szenen mit Di Caprio und Maguire wurden für einen geplanten Kurzfilm in drei Tagen /Juli 1995/ abgedreht; Anfang 1996 fügte man zusätzliches Material hinzu, um Spielfilmlänge zu erreichen; nach dem Durchbruch der beiden Schauspieler - und Auseinandersetzung/Einigung vor Gericht mit den Produzenten (1998) - wurde das Produkt auf Berlinale 2001 präsentiert und anschließend in europäischen Kinos gezeigt
# Joyride (Die Fahrt ins Nirgendwo, 1996-USA * Quinton Peeples ... J.T.) > nur Videovertrieb
# The Ice Storm (Der Eissturm, 1996-USA; R: Ang Lee, B: James Schamus, K: Frederick Elmes, M: Mychael Danna, D: Kevin Kline, Sigourney Weaver; TM-Paul Hood) 113m-Familiendrama (Roman von Rick Moody)
# Deconstructing Harry (Harry außer sich, 1996-USA; R+B: Woody Allen, K: Carlo Di Palma, D: Caroline Aaron, Woody Allen, Kirstie Alley, Bob Balaban, Richard Benjamin, Eric Bogosian, Billy Crystal, Judy Davis, Hazelle Goodman, Mariel Hemingway, Amy Irving, Julie Kavner, Eric Lloyd, Julia Louis-Dreyfus, TM-Harvey Stern, Demi Moore, Elisabeth Shue, Stanley Tucci, Robin Williams) 96m-Komödie
# Pleasantville (Pleasantville - Zu schön um wahr zu sein, 1997-USA * Gary Ross ... David)
# Fear and Loathing in Las Vegas (Fear and Loathing in Las Vegas, 1997-USA; R: Terry Gilliam, B: Terry Gilliam, Tony Grisoni, Tod Davies, Alex Cox, K: Nicola Pecorini, M: Ray Cooper, D: Johnny Depp, Benicio Del Toro; TM-Anhalter) 119m-Tragikomödie (Buch von Hunter S. Thompson)
# Ride with the Devil (Ride with the Devil, 1998-USA; R: Ang Lee, B: James Schamus, K: Frederick Elmes, M: Mychael Danna, D: TM-Jake Roedel, Skeet Ulrich, Jewel, Jeffrey Wright) 138m-Historiendrama (Roman von Daniel Woodrell) (9911)
# The Cider House Rules (Gottes Werk und Teufels Beitrag, 1998-USA * Lasse Hallström ... Homer Wells) (Roman von John Irving) (9912)
# Wonder Boys (Die WonderBoys, 1999-USA; R: Curtis Hanson, B: Steve[n] Kloves, K: Dante Spinotti, M: Christopher Young, D: Michael Douglas, TM-James Leer, Frances McDormand) 112m-Tragikomödie (Roman von Michael Chabon)
# Spider-Man (Spider-Man, 2001-USA * Sam Raimi ... Peter Parker [Spider-Man])
# Seabiscuit (Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg, 2002/03-USA * Gary Ross ... Johnny "Red" Pollard) (Buch von Laura Hillenbrand) (0307)
# Spider-Man 2 (Spider-Man 2, 2003-USA * Sam Raimi ... Peter Parker [Spider-Man])
# The Good German (The Good German, 2006-USA * Steven Soderbergh ... Tully)
# Spider-Man 3 (Spider-Man 3, 2006-USA * Sam Raimi ... Peter Parker [Spider-Man]) (DZ: 01-07; ND: 09; 0705)
# Brothers (Brothers, 2007-USA * Jim Sheridan ... Capt. Sam Cahill) (10-12; 0912)
# The Details (2009-USA * Jacob Aaron Estes ... Jeff Lang) (08-?; 1211 > limited release)
# The Great Gatsby (Der große Gatsby, 2011-USA * Baz Luhrmann ... Nick Carraway) (09-12/+01; 1305)
# Labor Day (2012-USA * Jason Reitman ... Henry Wheeler /älter/) (06-08; 1312)
# Pawn Sacrifice (2013-USA * Edward Zwick ... Bobby Fischer) (10-12; 1509)
home © midas 07/2016