Die unsichtbaren Krallen des Dr. Mabuse (1961/62-D)
Stab Gruselkrimi: Im Revuetheater "Roxy" geschehen merkwürdige Dinge. Liane Martin (K.Dor), der attraktive Tanzstar, fürchtet unsichtbare Verfolger, ein zu neugieriger Theaterbesucher verschwindet in einer Falltür, wird von Unbekannten gefoltert und schließlich erschossen. Er war ein FBI-Agent und offenbar einer heißen Sache auf der Spur - dem hoch brisanten "Unternehmen X". Als Ersatzmann trifft aus New York der berühmte und erfahrene Detektiv Joe Como (L.Barker) ein. Er stößt auf zunächst belanglos scheinende Indizien, die ihn lebhaft an einen längst abgeschlossenen Fall erinnern, an den eines Wahnsinnigen mit Namen Dr. Mabuse. Da gibt das FBI seinem Agenten Como den Schlüssel zum "Unternehmen X" bekannt: Es handelt sich um eine umwälzende wissenschaftliche Erfindung, nämlich Materie unsichtbar zu machen. Alarmierend ist jedoch die Nachricht, dass eine Gruppe von Verbrechern versucht, ihrer habhaft zu werden. Wer sind diese Leute ? Ist die Erfindung schon praktisch anzuwenden, ist sie überhaupt schon je gelungen ? Das FBI weiß, Professor Erasmus arbeitet in einem geheimen Labor daran, aber Professor Erasmus ist verschwunden. Es steht außer Zweifel: Joe Como und sein deutscher Kollege, Kommissar Brahm , befinden sich in einem Wettlauf auf Leben und Tod... [ZDF-Info | oc]
Regie Harald Reinl
Drehbuch Ladislas Fodor
Kamera Ernst W. Kalinke
Musik Peter Sandloff
Produktion Artur Brauner
>> CCC Film
Rolle Darsteller
Joe Como Lex Barker
Liane Martin Karin Dor
Kommissar Brahm Siegfried Lowitz
Professor Erasmus Rudolf Fernau
Dr. Primarius Krone /
Dr. Mabuse
Wolfgang Preiss
Clown Bobo / Martin Droste Werner Peters
Dr. Bardorf Curd/Kurd Pieritz
Portier Walter Bluhm
Max Hans Schwarz
Kriminalbeamter Hase Walo Lüönd
Optiker Heinz/Heinrich Gies
Nick Prado Alain Dijon
Länge 89m (bw)
Drehzeit Dezember '61-Januar '62
Drehort Berlin (West)
Kinostart März 1962
DVD -
home © midas 2011