The Trouble with Harry (1954-USA | Immer Ärger mit Harry)
Stab Schwarze Komödie: Drei Schüsse zerreißen die Stille, und im malerisch verfärbten Herbstwald von Vermont liegt plötzlich ein toter Mann. Albert Wiles (Edmund Gwenn), pensionierter Schlepperkapitän auf Hasenjagd, glaubt, dass er versehentlich den Fußgänger Harry erlegt hat. Da sich der bedauerliche Irrtum nicht mehr rückgängig machen lässt, beschließt er, die Leiche zu beseitigen. Seine Nachbarin Miss Gravely (Mildred Natwick), die ihm dabei zufällig begegnet, zeigt volles Verständnis und nutzt die Gelegenheit, um den Kapitän zu Blaubeer-Maultaschen einzuladen. Albert verspricht zu kommen und will sich nun möglichst diskret die lästige Leiche vom Hals schaffen. Doch er hat kein Glück, da er nacheinander von dem zerstreuten Doktor Greenbow (Dwight Marfield), einem Landstreicher (Barry Macollum) und schließlich von der hübschen Jennifer Rogers (Shirley MacLaine) gestört wird, deren kleiner Sohn Arnie (Jerry Mathers) den Toten zuerst entdeckt hat. Als dann auch noch der Maler Sam Marlowe (John Forsythe) vorbeikommt und spontan ein Porträt des Toten zeichnet, beratschlagt Albert gemeinsam mit dem Künstler, wie man Harry diskret verschwinden lassen könnte. Sam verspricht zu helfen, will aber zunächst wissen, um wen es sich handelt. Er findet heraus, dass Jennifer auf dem Papier mit Harry verheiratet war, ihm aber keine Träne nachweint. Der Maler verliebt sich augenblicklich in die attraktive Witwe - und hat nun einen guten Grund, gemeinsam mit Albert dem Toten zu seiner letzten Ruhe zu verhelfen. Zweifel und komplizierte Überlegungen, die immer mehr potenzielle Täter mit einschließen, führen jedoch dazu, dass der arme Harry nicht nur einmal, sondern insgesamt viermal aus- und wieder eingegraben wird. Als dann noch der begriffsstutzige Sheriff Wiggs (Royal Dano), der eigentlich Oldtimer restauriert, die Ermittlungen aufnimmt, ist das Chaos perfekt... [ARD, Januar 2015 | oc] || Leinwanddebüt von Shirley MacLaine. Der Film markiert auch die erste Zusammenarbeit von Hitchcock und dem Komponisten Bernard Herrmann. * Der Regisseur selbst zählte die schwarze Kriminalkomödie zu seinen Lieblingsfilmen, auch wenn ihm der intellektuelle Witz, das kühle britische Unterspielen (Understatement), das er hier so köstlich karikierte, an der Kasse nicht allzu viel einbrachte. * Für die Außenaufnahmen suchte Hitchcock das herbstliche Vermont aus. Heftige Regenfälle und Stürme sorgten jedoch dafür, dass ein großer Teil der vorgesehenen Aufnahmen burchtäblich ins Wasser fiel. Man musste in eine Turnhalle ausweichen, später sogar ins Studio.
Regie Alfred Hitchcock
Drehbuch John Michael Hayes
Roman (1949) Jack Trevor Story
Kamera Robert Burks
Musik Bernard Herrmann
Produktion [Alfred Hitchcock]
> für Paramount Pictures
Rolle Darsteller
Käpt'n Albert Wiles Edmund Gwenn
Sam Marlowe John Forsythe
Jennifer Rogers Shirley MacLaine
Miss Graveley Mildred Natwick
Mrs. Wiggs Mildred Dunnock
Arnie Rogers Jerry Mathers
Calvin Wiggs Royal Dano
Millionär Parker Fennelly
Landstreicher Barry Macollum
Dr. Greenbow Dwight Marfield
Länge 99m (c)
Drehzeit September-Oktober 1954
Drehort Vermont
Kinostart Oktober 1955
BLU RAY September 2013
   
   
   
   
   
   
   
   
home © midas 2010