The Spy Who Loved Me (1976/77-GB | Der Spion, der mich liebte)
Stab Actionthriller: In London und Moskau herrscht große Aufregung: ein britisches und ein sowjetisches Atom-U-Boot, beide mit Nuklearraketen bestückt, sind spurlos verschwunden. Ein Fall für James Bond (R.Moore), entscheidet man beim Secret Service; der KGB wiederum bietet seine Staragentin Anja Amasova (B.Bach) auf. Anscheinend hängt das mysteriöse Verschwinden der U-Boote mit einem neuen Ortungssystem zusammen, mit dem es möglich war, ihren streng geheimen Kurs auszumachen. Bond entdeckt bald, dass die attraktive Kollegin aus Moskau ebenso wie er hinter einem Mikrofilm her ist, der Licht in die dunkle Angelegenheit bringen könnte. Außerdem macht noch ein schrecklicher Killer Jagd auf den Mikrofilm, ein Hüne (R.Kiel) mit einem Stahlgebiss, gegen das selbst Haie nichts zu bestellen haben. Der mörderische Beißer steht im Dienst des Reeders Stromberg (C.Jürgens). Dieser hat sich bei Sardinien eine riesige Unterwasserresidenz eingerichtet und will die Welt in einen Atomkrieg stürzen, um nach der Katastrophe eine neue Zivilisation im Schoße der Ozeane zu schaffen. Mit vereinten Kräften treten Bond und Anja gegen den wahnsinnigen Bösewicht an. Strombergs Machtmittel scheinen unerschöpflich zu sein, aber auch was Bond in einem Marathon-Duell dagegen aufzubieten hat, ist sehr wirkungsvoll... [ARD, 2012 | occ-nc] Ian Fleming erlaubte dem Produzenten nur den Titel seines Romans zu verwenden, so dass dieser Film als erste, "eigenständige" James-Bond-Produktion gilt.
Regie Lewis Gilbert
Drehbuch Christopher Wood
  Richard Maibaum
Roman (1962) Ian Fleming
Kamera Claude Renoir
Musik Marvin Hamlisch
Produktion Albert R. Broccoli
>> Eon (Productions)
Rolle Darsteller
James Bond Roger Moore
Major Anja Amasova Barbara Bach
Karl Stromberg Curd Jürgens
Beißer Richard Kiel
Naomi Caroline Munro
General Gogol Walter Gotell
Verteidigungsminister Geoffrey Keen
"M" Bernard Lee
Captain Benson George Baker
Sergej Michael Billington
Felicca Olga Bisera
"Q" Desmond Llewelyn
Scheich Hosein Edward de Souza
Max Kalba Vernon Dobtcheff
Empfangsdame Valerie Leon
Miss Moneypenny Lois Maxwell
Länge 125m (c)
Drehzeit August 1976-Januar 1977
Drehorte Ägypten; Sardinien;
  Kanada; Malta;
  Schottland; Okinawa;
  Schweiz; Bahamas
Premiere Juli 1977
DVD MGM HE (de,en,sp)
home © midas 2014