Space Cowboys (1999-USA | Space Cowboys)
Stab Abenteuerkomödie: Ein Notruf aus Russland erreicht Amerika. Ein Systemfehler im Satelliten Ikon könnte zu einem Kommunikations-Blackout im ganzen Land führen. Ikon aber ist wie der frühe US-Satellit Skylab ausgestattet. Das bringt die grosse Chance für dessen Erfinder Frank Corvin (C.Eastwood). Bevor man Skylab 1958 in Umlauf brachte, wurden Frank und seine Mitarbeiter zu Astronauten ausgebildet. Doch an ihrer Stelle schickte man schliesslich einen Affen ins All. Jetzt bekommt Frank eine zweite Chance. Er ist der einzige, der das alte Leitsystem noch kennt. Er ist auch bereit, die Mission anzutreten. Seine Bedingung aber: Die Mannschaft von damals muss mit. Frank jagt durch das Land und trommelt die einstigen Teamkollegen zusammen: den Testpiloten Hawkins (T.L.Jones), den Astrophysiker O'Neill (D.Sutherland) und den Roboterspezialisten Sullivan (J.Garner). Die Zeit drängt - in einer Schnellbleiche werden die leicht eingerosteten Herren auf ihre alte Form getrimmt. Und dann geht es ab ins All, wo die Astronauten im Rentenalter sich in vielen unerwarteten, buchstäblich turbulenten Situationen zu bewähren haben... [SF, 2012]
Regie Clint Eastwood
Drehbuch Ken Kaufman
  Howard (A.) Klausner
Kamera Jack N. Green
Musik Lennie Niehaus
Produktion Clint Eastwood
  Andrew Lazar
>> Malpaso (Productions)
>> Mad Chance
Rolle Darsteller
Frank Corvin Clint Eastwood
William [Hawk] Hawkins Tommy Lee Jones
Jerry O'Neill Donald Sutherland
Tank Sullivan James Garner
Bob Gerson James Cromwell
Sara Holland Marcia Gay Harden
Eugene Davis William Devane
Ethan Glance Loren Dean
Roger Hines Courtney B. Vance
General Wostow Rade Serbedzija
Barbara Corvin Barbara Babcock
Dr. Carruthers Blair Brown
Länge 123/30m (c)
Drehzeit Juli-Oktober 1999
Drehorte California; Texas; Florida
Kinostart August 2000
DVD Warner HV (de,en)
home © midas 2008