L'important c'est d'aimer | L'importante è amare | Nachtblende (1974-F/I/D)
Stab Melodram: Nadine (R.Schneider) und Servais (F.Testi) begegnen sich auf dem Set eines Pornostreifens. Nadine ist eine gute Schauspielerin, kann aber von ihrem Beruf nicht leben. Sie ist verheiratet mit Jacques (J.Dutronc), einem charmanten, trunksüchtigen Schwächling, für den sie ebenfalls aufkommen muss. Ihre Beziehung ist allerdings sehr lose geworden. Die Annäherungsversuche von Servais weist Nadine ab, obwohl sich beide spürbar mögen. Doch der Fotograf, plötzlich von Leidenschaft beherrscht, gibt nicht auf. Er verlässt seine Geliebte Luce, die Frau seines besten Freundes Lapade. Er verdingt sich beim Pornoproduzenten Mazelli (C.Dauphin), um für Nadine anonym eine Produktion von "Richard III" finanzieren zu können. Doch Regisseur Messala und sein Star Karl-Heinz Zimmer (K.Kinski) inszenieren eine Pleite. Jacques bringt sich um. Servais will sich aus seinem Pornovertrag stehlen und wird von einem Schlägertrupp übel zugerichtet. Nadine aber steht endlich zu ihren wahren Gefühlen und gesteht dem blutüberströmten Fotografen ihre Liebe... [SF-Info | oc]
Regie Andrzej Żuławski
Drehbuch Christopher Frank
  Andrzej Żuławski
Roman (1972) Christopher Frank
Kamera Ricardo Aronovich
Musik Georges Delerue
Produktion -
>> Albina Productions, F
>> Rizzoli Film, I
>> T.I.T. Filmproduktion, D
Rolle Darsteller
Nadine Chevalier Romy Schneider
Servais Mont Fabio Testi
Jacques Chevalier Jacques Dutronc
Karl-Heinz Zimmer Klaus Kinski
Luce Nicoletta Machiavelli
Mazelli Claude Dauphin
Servais' Vater Roger Blin
Mazellis Frau Gabrielle Doulcet
Raymond Lapade Michel Robin
Laurent Messala Guy Mairesse
Myriam Katia Tchenko
Länge 110m [F+I]; 113m [D] (c)
Drehzeit April-Juni 1974
Drehort Paris
Kinostart Februar 1975 (F+D)
  August 1975 (I)
DVD -
>César für Romy Schneider
home © midas 2013