Un homme et son chien (2008-F/I | Ein Mann und sein Hund)
credits
Regie
  Francis Huster
Drehbuch + Adaptation
  Francis Huster
Dialoge
  Francis Huster
    Murielle Magellan
Kamera
  Vincent Jeannot
Musik
  Philippe Rombi
Produktion
  Jean-Louis Livi
F comme Film [F] / ©
France 2 Cinéma [F] / ©
Fidela SAP [I] / ©
 
Charles
  Jean-Paul Belmondo
Leïla
  Hafsia Herzi
Jeanne
  Julika Jenkins
Frau in der Straßenbahn
  Michèle Bernier
Gina
  Sarah Biasini
?
  Sophie Bouilloux
conductrice
  Rachida Brakni
Alberts Frau
  Nicole Calfan
?
  Valeria Cavalli
invitée à la soirée
  Dolores Chaplin
infirmière
  Dorothée Deblaton
?
  Natalia Dontcheva
Yvonne
  Françoise Fabian
?
  Linda Hardy
?
  Elisa Huster
Rose
  Toscane Huster
?
  Lucie Jeannot
?
  Gabriela Jolivet
?
  Aude Lener
?
  Sara Mortensen
?
  Agathe Natanson
vornehme Clochardin
  Micheline Presle
Frau im Park
  Cristiana Reali
Thérèse
  Emmanuelle Riva
femme du guichet SNCF
  Barbara Schulz
femme de la soupe populaire
  Caroline Sihol
?
  Sofiane Aouidef
?
  Tobiasz Bartold
?
  Olivier Belmondo
Clochard
  Jean-Pierre Bernard
Mann in der Straßenbahn
  Patrick Bosso
Jean-Luc
  Pierre Cassignard
?
  Fabrice Darzens
?
  Jacques Dreyfuss
Arbeiter
  Jean Dujardin
Freund von Jeanne
  Antoine Duléry
?
  Luc Florian
?
  Jacques Gallo
Mann in der Straßenbahn
  José Garcia
Gérard
  Charles Gérard
Marcel
  Robert Hossein
Robert
  Francis Huster
Gitarrenspieler im Park
  Tchéky Karyo
?
  Yves Le Moign
homme au piano
  Jean-Luc Lemoine
Jean-Pierre
  Bruno Lochet
Baptistin
  Pierre Mondy
Hotelangestellter
  Carlo Nell
?
  Benjamin Nissen
?
  Antoine Nouel
polnischer Taxifahrer
  Daniel Olbrychski
?
  Laurent Olmedo
Albert
  François Perrot
Achab
  Daniel Prévost
?
  Mouloud Rozen
Biuchhändler
  Jacques Spiesser
?
  Serge Spira
Alberts Sohn
  Steve Suissa
Mann in der Suppenküche
  Jean-Marc Thibault
?
  Georges Vermeren
Kommandant
  Max von Sydow
Lawrence
  Aurélien Wiik
 
Länge
  94m (c)
Drehzeit
  Januar-9 Wochen '08
Drehort
  Paris (und Umgebung)
Kinostart
  Januar 2009
Erstaufführung (D)
  August 2010 (TV)
DVD
  -
posterDrama: Einst war Charles (Jean-Paul Belmondo) ein angesehener Mann. Doch diese Zeiten sind lange vorbei. Da er sich mit seiner schmalen Rente keine Wohnung mehr leisten kann, lebt er in einem Zimmer bei seiner alten Freundin Jeanne (Julika Jenkins), der vermögenden Witwe seines verstorbenen besten Freundes. Seine Einkünfte bessert er mit dem Verkauf seiner letzten Habseligkeiten auf. Damit aber ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Charles' endgültiger sozialer Abstieg beginnt als Jeanne ihm eröffnet, dass sie erneut heiraten wird. Aus diesem Grund muss Charles, so sehr er ihr ans Herz gewachsen ist, sein Zimmer räumen. Zu stolz, andere Menschen um Hilfe zu bitten, bleibt ihm nur die Straße. Einziger Gefährte ist sein kleiner Hund, der auf den Namen "Hund" hört. Als Clochard zieht Charles durch die Gassen von Paris, sucht zaghaft Kontakt zu anderen Menschen, nur um ein ums andere Mal zu spüren zu bekommen, dass für eine gestrandete Existenz wie ihn kein Platz in der modernen Gesellschaft ist. Eine ungewöhnliche Beziehung verbindet ihn mit Leïla (Hafsia Herzi), dem jungen Hausmädchen von Jeanne. In den Gesprächen mit ihr findet er zu einer Würde, die ihm der Rest der Gesellschaft zu verwehren scheint. Eines Tages kommt er an den Punkt, an dem er nur noch eine Möglichkeit sieht, seinem Leben einen selbstbestimmten Abschluss zu geben. Zuvor aber gilt es, für seinen treuen Hund ein neues Herrchen zu finden... [ARD, Juli 2016 | Poster: Océan Films, 2009] || Sieben Jahre nachdem er mit 69 einen schweren Schlaganfall erlitten hatte, meldete sich Jean-Paul Belmondo mit diesem freien Remake des Vittorio De Sica-Klassikers Umberto D. (1951) als Schauspieler zurück. Und es blieb bis dato seine letzte Kinoarbeit. So wird Un homme et son chien letztlich zur Hommage an eines der Urgesteine des französischen Kinos. In kleinen Rollen treten zahlreiche namhafte Stars des (französischen) Films auf.
home © midas 2014