Hawaii (1965-USA | Hawaii)
credits
Regie
George Roy Hill
Drehbuch
Dalton Trumbo
&
Daniel Taradash
Roman (1959)
James A. Michener
Kamera
Russell Harlan
Musik
Elmer Bernstein
Produktion
Walter Mirisch
[a] George Roy Hill-Walter Mirisch (production)
(presented by) (The) Mirisch Corporation
 
Jerusha Hale
Julie Andrews
Abner Hale
Max von Sydow
Rafer Hoxworth
Richard Harris
John Whipple
»
Gene Hackman
Charles Bromley
Carroll O'Connor
Malama
Jocelyne LaGarde
Keoki
Manu Tupou
Kelolo
Ted Nobriga
Noelani
Elizabeth Logue
Immanuel Quigley
»
John Cullum
Captain Janders
George Rose
Abraham Hewlett
Lou Antonio
Reverend Thorn
Torin Thatcher
Mason
Michael Constantine
Gideon Hale
Malcolm Atterbury
Abigail Bromley
Elizabeth Cole
Collins
John Harding
Charity Bromley
Diane Sherry
 
Länge
  171m > 189m (c)
Drehzeit
  Februar-Oktober 1965
Drehorte
  Hawaii; Neuengland;
  Norwegen; Tahiti
Kinostart
  Oktober 1966
  Dezember 1966 (D)
DVD
  -
posterHistoriendrama: New England, 1819. Der hawaiianische Prinz und Yale-Student Keoki (Manu Tupou) bittet um die Entsendung von Missionaren, welche sein Volk im Kampf gegen Abenteurer, Landräuber und den Alkoholismus stärken sollen. Der strenggläubige calvinistische Reverend Abner Hale (Max von Sydow) aus Boston vermählt sich kurz vor seiner Abreise mit der attraktiven und klugen Jerusha Bromley (Julie Andrews). Mehr als die dramatische 18.000 Meilen-Passage um Kap Horn strapaziert das unbekümmerte Leben der Hawaiianer Hales Geduld, obwohl sie ihn mit offenen Armen empfangen. Jerusha findet das Vertrauen der matriarchalisch regierenden Königin Malama (Jocelyne LaGarde), doch Abner hält es für eine verdammenswerte Sünde, dass die Königin traditionsgemäß mit ihrem Bruder Kelolo (Ted Nobriga) Kinder hat. Unbeirrt erklärt Abner den Einheimischen die für sie unbekannten Begriffe von Verderbtheit, Sünde und Gesetz. Zugleich legt er sich mit den Seemännern an, für die die Insel ein Hafen des Lasters ist. Dabei gerät er in einen heftigen Streit mit Jerushas früherem Verehrer, dem raubeinigen Walfänger-Kapitän Rafer Hoxworth (Richard Harris). In seinem Eifer weigert sich Abner sogar, "heidnische" Hebammen zu Jerusha zu lassen. Dennoch macht die Mission große Fortschritte. Malama verfügt, dass die Seeleute am Abend die Insel verlassen müssen. Während Hoxworth Jerusha darum bittet, mit ihm fortzugehen, legen seine zornigen Leute im Dorf Feuer. Die Einheimischen vertreiben sie, doch bald wächst in Abners Gemeinde die Verbitterung. Die lebensfrohe Malama ist zur gebrochenen Person geworden. Am Sterbebett lässt sie sich als arme Sünderin taufen. Jerusha und Keoki versuchen, Abner toleranter zu stimmen, doch der lässt sich nicht aufhalten und beschwört eine Naturkatastrophe herauf... [ARD, 2008] || Max von Sydow überzeugt als zerrissener Gottessucher, in einer kurzen Szene sind auch seine Söhne Henrik und Clas zu sehen. Bette Midler hat ihr Filmdebüt in einer unerwähnten Minirolle als Schiffspassagierin. * Der Film erhielt zwei Golden Globes (Elmer Bernstein und Jocelyne LaGarde)
home © midas 2013