Fort Apache (1947-USA | Bis zum letzten Mann)
credits
Regie John Ford
Drehbuch Frank S. Nugent
Erzählung (1947) James Warner Bellah
Kamera Archie Stout
Musik Richard Hageman
Produktion -
>> © Argosy Pictures
 
Captain Kirby York John Wayne
Lt. Col. Owen Thursday Henry Fonda
Philadelphia Thursday Shirley Temple
Sergeant Beaufort Pedro Armendáriz
Lt. Michael Shannon O'Rourke John Agar
Sgt. Maj. Michael O'Rourke Ward Bond
Captain Sam Collingwood George O'Brien
Sergeant Mulcahy Victor McLaglen
Emily Collingwood Anna Lee
Mary O'Rourke Irene Rich
Sergeant Tim Quincannon Dick Foran
Dr. Wilkins Guy Kibbee
Silas Meacham Grant Withers
Sgt. Dan Schattuck Jack Pennick
Gates Ray Hyke
Guadalupe Movita
Cochise Miguel Inclán
Ma Mary Gordon
Reporter Philip Kieffer
Martha Gates Mae Marsh
Rekrut [Hank Worden]
 
Länge 127m (bw)
Drehzeit Juli-September 1947
Drehorte Utah; California
Kinostart März 1948
DVD Oktober 2014
 
> Preis (beste Regie) für John Ford [Filmfestival Locarno]
> Preis (beste Kamera) für Archie Stout [FF Locarno]
posterWestern: Fort Apache, mitten in der Wüstenlandschaft von Arizona: Der Kavallerieoffizier und Bürgerkriegsheld Thursday (H.Fonda) wird 1876 mit seiner Tochter Philadelphia (S.Temple) in diese undankbare Gegend versetzt, was er als Erniedrigung empfindet. In Fort Apache angekommen, verhält er sich seinen Männern gegenüber herablassend und handelt sich damit deren Missmut ein: Dem jungen Offizier O'Rourke (J.Agar), der sich in seine Tochter verliebt, verbietet er den Umgang mit ihr, und dem traditionellen Leben im Fort mit seinen Bällen und Empfängen, arbeitet er mit eiserner Militärdisziplin entgegen. Thursdays Arroganz kontrastiert mit der menschlichen und sympathischen Art des Hauptmanns York (J.Wayne). Dieser hat nicht nur zur Kavallerie einen guten Draht, sondern auch zu den Apachen, die in einem benachbarten Reservat leben. Der Stamm zieht jedoch nach Mexiko weiter, um einem korrupten Repräsentanten der Staatsverwaltung zu entgehen, der den Indianern Alkohol und Waffen andreht. Da sie vertraglich an das Reservat gebunden sind, schickt Thursday Hauptmann York hinter den Indianern her, um sie zurückzuholen. York soll mit dem Häuptling Cochise verhandeln. Dieser ist bereit, sich auf einen Kompromiss einzulassen, und kehrt mit seinem Stamm zurück. Da sieht Thursday seine Gelegenheit gekommen, um sich als Kriegsherr zu profilieren und so neues Ansehen zu gewinnen: Trotz Yorks Warnungen greift er in einer fatalen Aktion die Indianer an... [ARTE | oc] || Fort Apache war der erste Film der so genannten Kavallerie-Trilogie von John Ford. Ihm folgten She Wore a Yellow Ribbon (1949) und Rio Grande (1950).
home © midas 2010