preminger
Otto the Terrible
Otto PREMINGER
* 05.12.1905, Wiznitz (heute: Вижниця/Vyžnycja, Ukraine) † 23.04.1986, New York

Regisseur, Produzent (seit 1944) * Jurastudium an [der] Universität Wien (1924 Dr. jur.) * Schauspieler und Assistent bei Max Reinhardt * 1931 Filmdebüt (als Regisseur) * 1933 übernimmt die Leitung des Theater in der Josefstadt (Wien) * 1935 inszeniert Libel am Broadway * 1936 zieht nach Hollywood – bei 20th Century Fox * 1937 nach einer Reihe von öffentlichen Auseinandersetzungen mit Darryl F. Zanuck (über künstlerische Kontrolle seiner Filme) geht zurück nach New York * arbeitet am Theater als Regisseur, Schauspieler & Produzent * seit 1943 amerikanischer Staatsbürger * 1944 Durchbruch mit Laura * 1953 Gründung der Produktionsfirma Carlyle Productions – seitdem unabhängiger Produzent und Regisseur * greift in seinen Filmen der 50er und 60er Jahre immer wieder kontroverse Themen auf (Drogenabhängigkeit in The Man with the Golden Arm, Homosexualität in Advise & Consent, Rassismus in Hurry Sundown) * in 70ern und 80ern gern gesehener Gast in Talkshows * 1977 Veröffentlichung seiner Autobiografie * tritt gelegentlich als Schauspieler auf
Die Frage, ob der 1986 verstorbene Regisseur 1905 oder 1906 geboren wurde, ist bis heute nicht endgültig geklärt. Aktuelle Recherchen der APA ergeben, dass der 5. Dezember 1905 die wahrscheinlichere Variante ist. [ORF.at]

Der Sohn einer assimilierten jüdischen Familie ging 1935 in die USA, nachdem er zuvor Leiter des Theaters in der Josefstadt in Wien gewesen war. In Hollywood besetzte man in wegen seiner martialischen Erscheinung als Nazi in einigen Filmen, bevor er sich mit dem Film-noir-Klassiker "Laura" (1944) als Regisseur durchsetzen konnte. Er entwickelte sich zu einem der vielseitigsten Regisseure Hollywoods - er drehte Komödien, Western, Kriminalfilme und Literaturverfilmungen. 1953 gründete Preminger eine eigene Produktionsgesellschaft, damit er nicht mehr auf die filmische Selbstzensur Hollywoods Rücksicht nehmen musste - und schuf seine besten Filme. Zu diesen Klassikern gehören u.a. "Carmen Jones" (1954, der erste Film mit ausschließlich schwarzen Darstellern), "Fluss ohne Wiederkehr" (1954), "Anatomie eines Mordes" (1959) und "Bonjour Tristesse" (1958), nach dem gleichnamigen Roman von Françoise Sagan. Preminger starb im Alter von 79 Jahren an Krebs, er hat eine Autobiografie hinterlassen, die schlichtweg "Preminger" heißt. [MDR, April 2011]
FILMS

Die große Liebe (1931-A) Drama mit Hansi Niese, Attila Hörbiger
Under Your Spell (1936-USA) Drama mit Lawrence Tibbett, Wendy Barrie
Danger-Love at Work (1937-USA) Komödie mit Ann Sothern, Jack Haley
Margin for Error (1943-USA) Komödie mit Joan Bennett, Milton Berle
In the Meantime, Darling (1944-USA) Komödie mit Jeanne Crain, Frank Latimore
Laura (Laura, 1944-USA) Krimi mit Gene Tierney, Dana Andrews, Clifton Webb, Vincent Price
A Royal Scandal (Skandal bei Hofe, 1944/45-USA) Komödie mit Tallulah Bankhead, Charles Coburn, A. Baxter | begonnen von Ernst Lubitsch und fertiggestellt von OP
Fallen Angel (Mord in der Hochzeitsnacht, 1945-USA) Krimidrama mit Alice Faye, Dana Andrews, Linda Darnell
Centennial Summer (1946-USA) Musical mit Jeanne Crain, Cornel Wilde, Linda Darnell
Forever Amber (Amber, die große Kurtisane, 1947-USA) Kostümdrama mit Linda Darnell, Cornel Wilde
Daisy Kenyon (Daisy Kenyon, 1947-USA) Melodram mit Joan Crawford, Dana Andrews, Henry Fonda
The Fan (1949-USA) Sittenkomödie mit Jeanne Crain, Madeleine Carroll, George Sanders, Richard Greene
Whirlpool (1949-USA) Melodram mit Gene Tierney, Richard Conte, Jose Ferrer
Where the Sidewalk Ends (Faustrecht der Großstadt, 1950-USA) Krimi mit Dana Andrews, Gene Tierney
The 13th Letter (1950-USA) film-noir mit Linda Darnell, Charles Boyer, Michael Rennie
Angel Face (Engelsgesicht, 1952-USA * R: OP, B: Frank S. Nugent, Oscar Millard, K: Harry Stradling, M: Dimitri Tiomkin, D: Robert Mitchum, Jean Simmons) 91m-film noir
The Moon Is Blue (Wolken sind überall, 1953-USA) Komödie mit William Holden, David Niven
+ Die Jungfrau auf dem Dach (1953) deutsche Version mit Johanna Matz, Hardy Krüger, Johannes Heesters
River of No Return (Fluß ohne Wiederkehr, 1953-USA) Westernmelodram mit Robert Mitchum, Marilyn Monroe
Carmen Jones (Carmen Jones, 1954-USA) Musical/drama mit Dorothy Dandridge, Harry Belafonte
# The Man with the Golden Arm (Der Mann mit dem goldenen Arm, 1955-USA; R: OP, B: Walter Newman, Lewis Meltzer, K: Sam Leavitt, M: Elmer Bernstein, D: Frank Sinatra, Eleanor Parker, Kim Novak) 119m-Drama (Roman von Nelson Algren)
The Court-Martial of Billy Mitchell (Verdammt zum Schweigen, 1955-USA) Drama mit Gary Cooper
Saint Joan (Die heilige Johanna, 1957-GB) Historiendrama mit Jean Seberg, Richard Widmark, Richard Todd
Bonjour Tristesse (Bonjour Tristesse, 1957-USA) Melodram mit Deborah Kerr, David Niven, Jean Seberg
Porgy and Bess (Porgy und Bess, 1958/59-USA) Musikdrama mit Sidney Poitier, Dorothy Dandridge
Anatomy of a Murder (Anatomie eines Mordes, 1959-USA) Gerichtsdrama mit James Stewart, Lee Remick
Exodus (Exodus, 1960-USA) Drama mit Paul Newman, Eva Marie Saint, Ralph Richardson, Peter Lawford
Advise & Consent (Sturm über Washington, 1961-USA) Drama mit Henry Fonda, Charles Laughton, Don Murray
The Cardinal (Der Kardinal, 1963-USA) Drama mit Tom Tryon, John Huston, Romy Schneider, Carol Lynley
In Harm's Way (Erster Sieg, 1964-USA) Kriegsdrama mit John Wayne, Kirk Douglas, Patricia Neal
Bunny Lake Is Missing (Bunny Lake ist verschwunden, 1965-GB) Krimi mit Laurence Olivier, Carol Lynley
Hurry Sundown (Morgen ist ein neuer Tag, 1966-USA) Melodram mit Michael Caine, Jane Fonda, John P. Law
Skidoo (Skidoo - Ein Happening in Love, 1968-USA) Komödie mit Jackie Gleason, Carol Channing
Tell Me That You Love Me, Junie Moon (1969-USA) Tragikomödie mit Liza Minnelli, Ken Howard
Such Good Friends (So gute Freunde, 1971-USA) Schwarze Komödie mit Dyan Cannon, James Coco, J. O'Neill
Rosebud (Unternehmen Rosebud, 1974-USA; R: OP, B: Erik Lee Preminger, K: Denys Coop, M: Laurent Petitgirard, D: Peter O'Toole, Richard Attenborough, Cliff Gorman, Claude Dauphin, John V. Lindsay, Peter Lawford, Raf Vallone) 126m-Agententhriller (Roman von Joan Hemingway & Paul Bonnecarrere)
# The Human Factor (The Human Factor, 1979-GB) (Roman von Graham Greene) (8001)

BOOKS

Otto Preminger: Preminger: An Autobiography. Garden City: Doubleday, 1977
Gérard Legrand, (Jacques Lourcelles, Michel Mardore): Otto Preminger. Paris: Cinémathèque Française, 1993
Norbert Grob, Rolf Aurich, Wolfgang Jacobsen (Hg.): Otto Preminger. Berlin: Jovis, 1999
Chris Fujiwara: The World and Its Double: The Life and Work of Otto Preminger. ?, Faber and Faber, 2009

home © midas 07/2015