Week-end à Zuydcoote (1964-F/I | Dünkirchen, 2. Juni 1940)
Stab Kriegsdrama: Sergeant Maillat (J.-P.Belmondo) gehört zu einer Truppe Franzosen, die gemeinsam mit britischen Soldaten am Strand der nordfranzösischen Stadt Dünkirchen darauf warten, nach England ausgeschifft zu werden. Dabei werden die schutzlosen Soldaten mehrmals von der deutschen Luftwaffe angegriffen, was zahlreiche Opfer fordert. Maillat will das gefährliche Gebiet so schnell wie möglich verlassen, doch die Briten evakuieren zunächst nur ihre Leute. Mit Hilfe eines verständnisvollen britischen Offiziers gelingt es ihm jedoch, in Dünkirchen eine Unterschrift für seine Ausschiffung zu bekommen. Dort lernt er auch die junge Jeanne (C.Spaak) kennen, die ihr Elternhaus nicht verlassen will, weil sie glaubt, nur dann könnten die Beschüsse der Deutschen ihrem Heim nichts anhaben. Maillat verspricht ihr, sie wieder zu besuchen, sollte es ihm nicht gelingen, noch am gleichen Tag aus Dünkirchen evakuiert zu werden. Maillat schafft es tatsächlich, einen Platz auf einem Schiff zu ergattern. Doch schon Minuten später wird dieses von der deutschen Luftwaffe angegriffen. Dem erschöpften Maillat gelingt es, an den Strand zurückzuschwimmen. Am darauffolgenden Tag besucht er Jeanne erneut und kann sie vor der Vergewaltigung durch zwei Soldaten retten. Doch aus Notwehr muss er die beiden Männer erschießen. Anschließend versucht er, Jeanne davon zu überzeugen, gemeinsam mit ihm nach England zu gehen. Von Gewissensbissen geplagt, weil er die beiden Männer getötet hat, kehrt Maillat an den Strand zurück und wartet dort auf Jeanne. Wird sie sich dazu entscheiden, mit ihm zu kommen? Es eilt, denn die ersten Franzosen werden schon evakuiert [ARTE, 2017| oc-nc] || Week-end à Zuydcoote hat als Hintergrund ein dramatisches Kapitel des Zweiten Weltkriegs, die Evakuierung alliierter Truppen aus Nordfrankreich. Damals wurde von 27. Mai bis zum 4. Juni 1940 das Gros der britisch-französischen Nordarmeen, rund 338.000 Mann, darunter 123.000 Franzosen, unter massivem deutschen Druck nach Großbritannien eingeschifft.
Regie Henri Verneuil
Drehbuch François Boyer
Dialoge Robert Merle
Roman (1949) Robert Merle
Kamera Henri Decae
Musik/Musikalische Leitung Maurice Jarre
Produktion Robert Hakim
  Raymond Hakim
>> Paris Film (Production), F
>> Interopa (Film), I
Rolle Darsteller
Julien Maillat Jean-Paul Belmondo
Jeanne Catherine Spaak
Alexandre François Périer
Pinot Georges Géret
Pierson Jean-Pierre Marielle
Dhéry Pierre Mondy
Hélène Marie Dubois
Paul Christian Barbier
Lieutenant François Guérin
Atkins Kenneth Haigh
Captain Robinson Ronald Howard
Strolch Jean-Paul Roussillon
Virrel Albert Rémy
[homme brûlé] Nigel Stock
Totengräber Pierre Vernier
Länge 119m (c)
Kinostart Dezember 1964 (F)
  März 1965 (D)
  September 1965 (I)
DVD -
home © midas 2015