Der Tiger von Eschnapur | La tigre di Eschnapur | Le tigre du Bengale (1958-D/I/F)
Stab Abenteuer: Der deutsche Architekt Harald Berger (Paul Hubschmid) reist ins indische Fürstentum Eschnapur, um für den Maharadscha Chandra (Walter Reyer) Krankenhäuser und Schulen zu errichten. Auf dem Weg durch den Dschungel rettet er die geheimnisvolle Seetha (Debra Paget) vor einem gefürchteten Tiger. Dabei verliebt er sich in die schöne Inderin, nicht ahnend, dass sie die Auserwählte seines verwitweten Auftraggebers ist. Die nicht standesgemäßen Heiratspläne des Herrschers, der eine Tänzerin zur Nachfolgerin der verstorbenen Maharani machen will, rufen die Empörung der Priesterschaft hervor. Fürst Ramigani (René Deltgen), Chandras intriganter Bruder, will den Aufstand nutzen, um die Macht zu ergreifen. Während die Revolte sich zuspitzt, findet Chandra heraus, dass Berger sich heimlich mit Seetha trifft. Der eifersüchtige Fürst wirft seinen Nebenbuhler einem Tiger zu Fraß vor, doch Berger besiegt die blutrünstige Bestie und flieht gemeinsam mit Seetha. Während die beiden in einen mörderischen Sandsturm geraten, trifft Bergers Chef Dr. Walter Rhode (Claus Holm) in Eschnapur ein. Der Maharadscha erteilt ihm den Auftrag zum Bau eines prächtigen Grabmals für seine große Liebe. Seetha ist aber noch am Leben... [ARD, November 2016 | oc] || Der aufwändig ausgestattete Abenteuerfilm von Fritz Lang basiert auf einem Buch (einer Originalidee - laut Vorspann) seiner (Ex-)Frau Thea von Harbou. Es ist nach Joe Mays Erstverfilmung aus dem Jahre 1921 und Richard Eichbergs Remake von 1937/38 die dritte Verfilmung des exotisch-romantischen Stoffes. * Die Geschichte wird in Das indische Grabmal fortgesetzt.
Regie Fritz Lang
Drehbuch Werner Jörg Lüddecke
  [Fritz Lang]
Kamera Richard Angst
Musik Michel Michelet
Produktion -
>> CCC-Film(kunst), D
>> Rizzoli Film, I
>> Regina, F
>> Critérion Film, F
Rolle Darsteller
Seetha Debra Paget
Harald Berger Paul Hubschmid
Chandra Walter Reyer
Dr. Walter Rhode Claus Holm
Irene Rhode Sabine Bethmann
Bharani Luciana Paluzzi
Fürst Ramigani René Deltgen
Oberpriester Yama Valéry Inkijinoff
Padhu Jochen Brockmann
Bhowana Richard Lauffen
Asagara Jochen Blume
Vertrauter Ramiganis Helmut Hildebrand
Länge 97m-F; 101m-D; 106m-I (c)
Drehzeit August-November 1958
Drehort Indien
Kinostart Januar 1959 (D)
  Juni 1959 (I)
  Juli 1959 (F)
DVD November 2005
home © midas 2015