Per qualche dollaro in più | La muerte tenía un precio | Für ein paar Dollar mehr (1965-I/E/D)
Stab Italowestern: Ein Zug hält in Tucumari, ganz und gar nicht fahrplanmässig: Colonel Douglas Mortimer (L.Van Cleef) hat die Notbremse gezogen. Der stattliche Herr mit dem unnachgiebigen Blick, den Mitfahrer für einen Pfarrer hielten, will hier Station machen. Auf dem Weg ins Städtchen liest Mortimer den Steckbrief eines Banditen, auf den 1500 Dollar ausgesetzt sind. Er findet den Gesuchten im örtlichen Saloon und offenbart seinen wahren Beruf: Ungerührt und zielsicher verdient sich der gestandene Kopfgeldjäger sein Weggeld. Erheblich jünger, aber nicht weniger schnell im Ziehen ist sein Berufskollege "Monco" (C.Eastwood), ein unerschrockener Draufgänger mit Bart und Poncho. In El Paso treffen die beiden zusammen. Es erweist sich, dass sie den selben Mann im Visier haben: El Indio (G.M.Volontè), einen skrupellosen Räuber und Mörder, der vor Jahren die Schwester des Colonels umgebracht hat. Die zwei Scharfschützen im keineswegs gewaltfreien Dienst für die Gerechtigkeit beschliessen, gemeinsame Sache zu machen. "Monco" schleicht sich in Indios Bande ein, die einen Beutezug auf die Bank von El Paso plant. Tatsächlich gelingt der Überfall auf das bestbewachte Geldinstitut der Gegend. Doch das war Indios letzter Streich. Mit Köpfchen, List und sehr schnellen Waffen sorgen "Monco" und der Colonel in der Folge für bleihaltige Luft und eine saubere Gegend... [SRF, Juni 2016] Zweiter Film der Dollar-Trilogie von Sergio Leone. * Il monco (it.) = Der Einhändige > manco d'una mano=einhändig
deutscher Vorspann
Regie Sergio Leone
Idee + Drehbuch Sergio Leone
  Fulvio Morsella
  Luciano Vincenzoni
Kamera Massimo Dallamano
Musik Ennio Morricone
Produktion -
>> P.E.A., I
>> Arturo González P.C., E
>> Constantin Film, D
Rolle Darsteller
Fremder Clint Eastwood
Colonel Douglas Mortimer Lee Van Cleef
El Indio Gian Maria Volontè
White Klaus Kinski
"Prophet" Josef Egger
Sancho Perez Panos Papadopulos
Slim Werner Abrolat
Hotelier Kurt Zips
Niño Mario Brega
Länge 121/26m-D; 130m-I+E (c)
Drehzeit April-Juni 1965
Drehort Spanien
Kinostart Dezember 1965 (I)
  März 1966 (D)
  September 1966 (E)
Blu-ray Februar 2013
home © midas 2008