Mulholland Drive | Mulholland Dr. (1999-00-F/USA | Mulholland Drive)
credits
Regie
  David Lynch
Drehbuch
  David Lynch
Kamera
  Peter Deming
Musik
  Angelo Badalamenti
Produktion
  Mary Sweeney
  Alain Sarde
  Neal Edelstein
  Michael Polaire
  Tony Krantz
(a) Les Films Alain Sarde /
Asymmetrical (production)
(presented by) Alain Sarde
 
Adam Kesher
Justin Theroux
Betty Elms / Diane Selwyn
Naomi Watts
Rita / Camilla Rhodes
Laura Elena Harring
Coco Lenoix
Ann Miller
Vincenzo Castigliane
Dan Hedaya
Joe
»
Mark Pellegrino
Detective Domgaard
Brent Briscoe
Detective Harry McKnight
&
Robert Forster
Cynthia
»
Katharine Towne
Louise Bonner
Lee Grant
Wilkins
Scott Coffey
Gene
Billy Ray Cyrus
Jimmy Katz
Chad Everett
Linney James
Rita Taggart
Wally Brown
James Karen
Lorraine
Lori Heuring
Luigi Castigliane
Angelo Badalamenti
Billy
Michael Des Barres
Mr. Darby
Marcus Graham
Bedienung bei Winkies
»
Melissa Crider
Ray Hott
Robert Katims
 
Länge
  147m (c)
Drehzeit
  Februar-März 1999
Nachdreh
  Oktober 2000
Drehort
  California
Kinostart
  Oktober 2001 (USA)
  November 2001 (F)
  Januar 2002 (D)
DVD
  September 2008
posterThriller: Voller Optimismus kommt die naive Betty Elms (N.Watts) aus Deep River, Ontario, nach Hollywood, um ein Star zu werden. Die Wohnung ihrer verreisten, wohlhabenden Tante Ruth dient ihr als Sprungbrett in der Filmstadt. Hier findet sie eine verstört wirkende Frau vor, die kurz zuvor dank eines schweren Autounfalls einem Mordanschlag entgangen ist. Ihre Handtasche ist voller Banknoten, aber sie hat ihr Gedächtnis verloren und weiß nicht einmal, wer sie ist. Einstweilen nennt sie sich Rita (L.Harring) - nach dem Namen, den sie auf einem Filmplakat liest. Betty glaubt, die Unbekannte sei eine Freundin ihrer Tante und unterstützt sie dabei, die Erinnerung wiederzuerlangen. Schemenhaft erinnert Rita sich an den Namen Diane Selwyn, kann aber nicht sagen, ob es ihrer ist. Durch die Vermittlung ihrer Tante erhält Betty unterdessen einen Vorsprechtermin in einem Studio, wo sie mächtig Eindruck auf die einflussreiche Casting-Agentin Linney James (R.Taggart) macht. Linney stellt die Newcomerin dem angesagten Regisseur Adam Kesher (J.Theroux) vor, der eine Hauptdarstellerin für seinen neuen Film sucht. Bei seiner Wahl wird Adam jedoch von der Hollywood-Mafia unter Druck gesetzt, die ihre Favoritin lancieren will. Als Betty, nur noch einen kleinen Schritt vor dem großen Erfolg, Regisseur Adam in die Augen sieht, bekommt sie Angst und verlässt überstürzt das Studio. Sie hat eine Verabredung mit Rita, in die sie sich inzwischen verliebt hat. In der Hoffnung, dass Rita ihr Gedächtnis wiederfindet, suchen die beiden Frauen das Apartment der ominösen Diane Selwyn auf und finden eine Frauenleiche. Als Rita schließlich ihr Erinnerungsvermögen wiedererlangt, stellt sich heraus, dass auch Betty nicht die ist, für die sie sich hält: Das Verhältnis zwischen Rita und Betty erweist sich als so doppelbödig wie der gesamte Film... [MDR, 2006 | oc/c] || Die ersten zwei Drittel des Films wurden ursprünglich Anfang 1999 als Pilotfilm für das amerikanische Fernsehnetzwerk American Broadcasting Company (ABC) gedreht. Als die zweistündige Rohfassung fertig war, verlangte ABC jedoch, dass etliche Szenen geschnitten oder entfernt werden müssten, weil ihnen der Film zu lang erschien. Lynch willigte trotz anfänglichen Widerstands ein. Als der Film fertig war, wurde er dennoch abgelehnt. Schließlich kauften französische Produzenten den Amerikanern die Rechte für Mulholland Drive ab. Für die Umsetzung der zusätzlichen Dreharbeiten wurden mehr als 7 Millionen Dollar investiert. Mit diesem Geld wurden im Oktober 2000 neue Szenen gedreht und ein neues Ende erstellt. [nach Wikipedia]

bester ausländischer Film [César]
bester Film [New York Film Critics Circle Award]
Regiepreis für David Lynch [Filmfestspiele Cannes]
Los Angeles Film Critics Association Award (beste Regie) für David Lynch
home © midas 2012