A Kiss before Dying (1990-USA | Der Kuß vor dem Tode)
credits
Regie
  James Dearden
Drehbuch
  James Dearden
Roman (1953)
  Ira Levin
Kamera
  Mike Southon
Musik
  Howard Shore
Produktion
  Robert Lawrence
(an) Initial Film /
Robert Lawrence (production)
(presented by) Universal Pictures
 
Jonathan Corliss
Matt Dillon
Ellen Carlsson
/
Sean Young
Dorothy Carlsson
 
Thor Carlsson
Max von Sydow
Mrs. Corliss
Diane Ladd
Dan Corelli
James Russo
Patricia Farren
»
Martha Gehman
Cathy
Joy/Joie Lee
Tommy Roussell
»
Ben Browder
Detective Michaelson
Sam Coppola
landlady
»
Elżbieta Czyżewska
Terry Dieter
Jim Fyfe
Jay Faraday
»
Adam Horovitz
Mickey
Freddy Koehler
Mrs. Roussell
»
Leslie Lyles
Commissioner Mallet
Shane Rimmer
 
Länge
  93m (c)
Drehzeit
  März-Mai 1990
Drehorte
  Großbritannien;
  New York;
  Charlottesville, Virginia
filmed at
  Lee International Studios
  [in] Shepperton, GB
Kinostart
  April 1991
  Juni 1991 (D)
DVD
  August 2011
posterThriller: Ohne zu zögern stößt Jonathan Corliss (Matt Dillon) seine schwangere Freundin Dorothy (Sean Young) vom Sims eines Hochhauses. Denn er hat nur das eine Ziel, er will Reichtum und Einfluss, und beides verbindet er mit dem Industriellen Thor Carlsson (Max von Sydow), der seine Gedanken beherrscht, seit dessen Güterzüge am Fenster seines Kinderzimmers vorbeigefahren sind. Carlssons Tochter Dorothy hätte seine Eintrittskarte werden können in die große Welt. Doch ihre Schwangerschaft hat alles verdorben, da Jonathan befürchtet, ihr konservativer Vater würde sie enterben. Alle glauben an einen Selbstmord, nur ihre Zwillingsschwester Ellen (ebenfalls Sean Young) nicht. Vergeblich versucht sie Lieutenant Corelli (James Russo) von ihrer Mordtheorie zu überzeugen. Als jedoch Dorothys Ex-Freund erdrosselt und mit Schuldeingeständnis in seinem Zimmer gefunden wird, wird der Fall zu den Akten gelegt. Auch Ellen gibt sich nun damit zufrieden, zumal gerade ein wundervoller Mann in ihr Leben getreten ist, der Student Jay Faraday - alias Jonathan Corliss... [ZDF, März 2012 | Poster: Universal Pictures, 1991] || Die Romanvorlage wurde bereits 1955 von Gerd Oswald mit Robert Wagner in der Hauptrolle verfilmt.
home © midas 2014