Fracture (2006-USA | Das perfekte Verbrechen)
credits
Regie
:
Gregory Hoblit
Drehbuch
:
Daniel Pyne
 
:
Glenn Gers
Kamera
:
Kramer Morgenthau
Musik
:
Mychael Danna
 
:
Jeff Danna
Produktion
:
Charles Weinstock
(a) Castle Rock (production)
(a) Charles Weinstock (production)
(presented by) New Line Cinema
 
Ted Crawford
..
Anthony Hopkins
Willy Beachum
..
Ryan Gosling
Joe Lobruto
..
David Strathairn
Nikki Gardner
..
Rosamund Pike
Jennifer Crawford
..
Embeth Davidtz
Rob Nunally
..
Billy Burke
Detective Flores
..
Cliff Curtis
Richterin Robinson
..
Fiona Shaw
Richter Gardner
..
Bob Gunton
Norman Foster
»
Josh Stamberg
resident
..
Judith Scott
Richter Moran
..
Xander Berkeley
 
Länge
  113m (c)
Drehzeit
  Februar-? 2006
Drehort
  California
Kinostart
  April 2007
  Mai 2007 (D)
Blu-ray
  Juni 2009
posterThriller: Als der erfolgreiche Ingenieur Ted Crawford (Anthony Hopkins) entdeckt, dass seine junge Frau Jennifer (Embeth Davidtz) eine Affäre hat, bringt er sie um. Dabei geht er ebenso planmässig, kühl und präzise vor, wie er das von Berufs wegen gewohnt ist. Unter den Polizisten am Tatort ist auch Detective Rob Nunally (Billy Burke). Ihm allein gewährt Crawford Zugang zum Haus und gibt überraschenderweise sofort zu, seine Frau erschossen zu haben. Als Nunallys Blick zum Opfer am Boden wandert, starrt er wie betäubt auf die reglose Frau, die in einer riesigen Blutlache liegt: Es ist seine Geliebte, deren wahre Identität er nicht kannte. Obwohl auf Jennifer aus kurzer Distanz geschossen wurde, lebt sie noch. Crawford wird verhaftet und nach seinem Geständnis angeklagt. Für Willy Beachum (Ryan Gosling), Gehilfe des Bezirksstaatsanwalts (David Strathairn), scheint das ein todsicherer Fall zu sein, den er mit links abwickelt. Beachum ist ein junger, erfolgsverwöhnter Karriere-Überflieger, den längst ein lukrativer Job in einer grossen Kanzlei erwartet. Doch so einfach, wie der Fall scheint, ist er nicht. Crawford plädiert vor Gericht auf "nicht schuldig" und verzichtet zur Überraschung aller auf einen Verteidiger. Er verlangt zudem, dass Beachum weiter als Staatsanwalt die Anklage vertrete. Der siegessichere Junganwalt lässt sich darauf ein. Schon bald zeigen sich die ersten Fallstricke: Obwohl alles für Crawford als Mörder spricht, bleibt die für die Beweisführung benötigte Tatwaffe verschwunden. Spätestens als bei der Vernehmung ans Tageslicht kommt, dass Detective Nunally mit Crawfords Frau eine Affäre hatte, wird Beachum klar: Der Angeklagte ist ein Spieler, der auf ein Kräftemessen mit ihm aus ist und beweisen will, dass ihm der perfekte Mord gelungen ist... [SRF, September 2013 | Poster/Verleih: New Line Cinema, 2007]
home © midas 2015