Des pissenlits par la racine | 7-9-18 da Parigi un cadavere per Rocky
(1963-F/I | Radieschen von unten)
Stab Gaunerkomödie: Der Bassgeiger Jérôme (M.Serrault), der sich für ein Genie hält und der bei einem Schmierentheater fünf Jahre lang einen liebestollen und musikbegabten Kosakenoffizier spielen musste, erlaubt seinem nicht ganz zurechnungsfähigen Vetter Jockey Jack (L.de Funès) bei der Abschlussvorstellung das Stück von der Bühne aus mit anzusehen. Dieser sieht sich während der Aufführung plötzlich dem Gauner "Pommes Chips" gegenüber, der mit ihm noch ein Hühnchen zu rupfen hat. Wider Erwarten kommt aber nicht der Angegriffene, sondern der Angreifer dabei ums Leben. Seine Leiche wird in Jérômes Kontrabasskasten versteckt und von nichts ahnenden Bühnenarbeitern zu einer Party abtransportiert. Von dort gelangt sie schließlich auf wundersame Weise zu einem Präparator von Skeletten für Museen und Universitätsinstitute und verschwindet damit ganz von der Bildfläche. Bald aber stellt sich heraus, dass "Pommes Chips" kurz vor seinem Tod noch eine Pferdewette abgeschlossen hatte, die nun einen Riesengewinn verspricht. Jetzt setzt die Jagd nach dem Tippschein ein und wieder hat Jérôme großes Glück... [ZDF-Info | pr]
Regie Georges Lautner
Drehbuch Clarence Weff
  Georges Lautner
  Albert Kantoff
Mitarbeit Michel Audiard
Roman Y avait un Macchabée von Clarence Weff
Kamera Maurice Fellous
Musik Georges Delerue
Produktion -
>> Ardennes Films, F
>> Transinter Films, F
>> Cocinor, F
>> (Les) Films Marceau, F
>> (Film) Columbus, I
Rolle Darsteller
Jockey Jack Louis de Funès
Jérôme Michel Serrault
Rockie La Braise Mireille Darc
Jo Arengeot Maurice Biraud
Onkel Absalon Francis Blanche
Pierre Michon Venantino Venantini
Gratiopoulos Darry Cowl
La Douane Raymond Meunier
General Frédéric Cédille Hubert Deschamps
Riton Gianni Musy
Länge 95m-F; 97m-I (bw)
Kinostart Mai 1964 (F)
  Dezember 1964 (I)
DVD -
home © midas 2008