vidor King VIDOR
* 08.02.1894, Galveston, Texas, USA † 01.11.1982, Paso Robles, California, USA

Regisseur, Drehbuchautor, Produzent * 1915 geht mit seiner ersten Frau Florence (Vidor) nach Hollywood * beginnt als Statist und arbeitet sich langsam bei Universal nach oben * 1919 dreht seinen ersten Film (The Turn in the Road) * 1920 Gründung des Studios Vidor Village (bis 1922) - dort inszeniert vor allem Filme mit seiner Frau Florence * ab ca. 1922 unter Vertrag bei M-G-M * 1925 Durchbruch mit dem (Anti)kriegsfilm The Big Parade * mit The Crowd (1928) festigt seinen Ruf als experimentierfreudiger Regisseur sozialer Themen * 1929 erster Tonfilm (Hallelujah - mit komplett schwarzer Besetzung) * nach Our Daily Bread (1934) wendet sich dem kommerziellen Kino zu (mit Duel in the Sun erreicht den Höhepunkt dieser Periode) * 1936-38 Präsident der Screen Directors Guild * 1944 verläßt M-G-M (nach Auseinandersetzungen über den Schnitt von An American Romance) * nach dem Mißerfolg des Monumentalfilms Solomon and Sheba (1959) zieht sich aus dem Filmgeschäft zurück * in 60er Jahren dreht zwei Dokumentationen und unterrichtet an University of Southern California und an University of California in Los Angeles (UCLA)
KV verbuchte einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde als der Regisseur mit der längsten Karriere (67 Jahre). Sie startete 1913 mit dem Amateurfilm Hurricane in Galveston und endete 1980 mit dem Dokumentarfilm The Metaphor.

SOUND FILMS

Hallelujah (1929-USA) Musikdrama mit Daniel L. Haynes, Nina Mae McKinney
Not So Dumb (1930-USA) Komödie mit Marion Davies, Elliott Nugent
Billy the Kid (Geächtet, gefürchtet, geliebt - Billy the Kid, 1930-USA) Western mit Johnny Mack Brown, W. Beery
Street Scene (1931-USA) Drama mit Sylvia Sidney
The Champ (1931-USA) Familiendrama mit Wallace Beery, Jackie Cooper
Bird of Paradise (1932-USA) Romanze mit Joel McCrea, Dolores Del Rio
Cynara (1932-USA) Liebesdrama mit Ronald Colman, Kay Francis
The Stranger's Return (Rückkehr aus der Fremde, 1933-USA * R: King Vidor, B: Brown Holmes, Philip Stong, K: William H. Daniels, D: Lionel Barrymore, Miriam Hopkins) 89m-Melodram /Roman von Philip Stong/
Our Daily Bread (1934-USA) Drama mit Karen Morley, Tom Keene
The Wedding Night (1934/35-USA) Liebesdrama mit Anna Sten, Gary Cooper, Ralph Bellamy
So Red the Rose (1935-USA) Drama mit Margaret Sullavan
The Texas Rangers (Texas Rangers, 1936-USA) Western mit Fred MacMurray, Jack Oakie
Stella Dallas (Stella Dallas, 1937-USA) Liebesdrama mit Barbara Stanwyck, John Boles
The Citadel (Die Zitadelle, 1938-GB/USA) Drama mit Robert Donat, Rosalind Russell, Ralph Richardson
Northwest Passage (Nordwest-Passage, 1939/40-USA) Westernabenteuer mit S. Tracy
Comrade X (Comrade X, 1940-USA) Liebeskomödie mit Clark Gable, Hedy Lamarr
H.M. Pulham, Esq. (1941-USA) Drama mit Robert Young, Ruth Hussey, Hedy Lamarr, Charles Coburn, Van Heflin
An American Romance (1944-USA) Drama mit Brian Donlevy
Duel in the Sun (Duell in der Sonne, 1945-USA) Westerndrama mit Jennifer Jones, Joseph Cotten, G. Peck
On Our Merry Way / A Miracle Can Happen (1948-USA) Episodenfilm | Co-Regie: Leslie Fenton
The Fountainhead (Ein Mann wie Sprengstoff, 1948-USA) Drama mit Gary Cooper, Patricia Neal, R. Massey
Beyond the Forest (Der Stachel des Bösen, 1949-USA) Melodram mit Bette Davis, Joseph Cotten, David Brian
Lightning Strikes Twice (1951-USA) Mysterydrama mit Richard Todd, Ruth Roman
Japanese War Bride (1951/52-USA) Drama mit Don Taylor, Shirley Yamaguchi, Cameron Mitchell
Ruby Gentry (Wildes Blut, 1952-USA) Melodram mit Jennifer Jones, Charlton Heston, Karl Malden
Man without a Star (Mit stahlharter Faust, 1954-USA) Western mit Kirk Douglas, Jeanne Crain, Claire Trevor
War and Peace / Guerra e pace (Krieg und Frieden, 1955-USA/I) Historienfilm mit Audrey Hepburn, Henry Fonda
Solomon and Sheba (Salomon und die Königin von Saba, 1959-USA) Monumentalfilm mit Yul Brynner

AWARDS

Regiepreis für The Wedding Night [Filmfestspiele Venedig 1935]
Lifetime Achievement Award [Directors Guild of America Awards 1957]
Career Achievement Award [Los Angeles Film Critics Association Awards 1977]
Ehren-Oscar (1979)
Ehrenpreis (für seinen Beitrag zum Kino) [Filmfestival Moskau 1979]
Goldener Löwe (für sein Lebenswerk) [Filmfestspiele Venedig 1982]

BOOKS

King Vidor: A Tree Is a Tree. New York: Samuel French Books, 1953
King Vidor: King Vidor on Film Making. New-York: David McKay, 1972
Ermanno Comuzio: King Vidor. Firenze: Nuova Italia, 1986
Nancy Dowd, David Shepard [interviewed by]: King Vidor. Metuchen/London: Scarecrow Press/Directors Guild of America, 1988
Raymond Durgnat, Scott Simmon: King Vidor, American. Berkeley: University of California Press, 1988
Fernando Alonso Barahona: King Vidor. Barcelona: Centro Investigaciones Literarias Españolas e Hispanoamer., 1991

home © midas 2006