mercouri Melina MERCOURI * Μελίνα Μερκούρη | María Amalía Merkoúri
* 18.10.1920, Athina (Athen), Griechenland † 06.03.1994, New York (City), USA

Schauspielerin * Tochter eines Politikers * (?-1944) besucht die Schauspielschule des Nationaltheaters in Athen und debütiert 1944 in einem Stück von Aleksis Solomos * Durchbruch mit der Hauptrolle in Mourning Becomes Electra (1945) - anschließend tritt an Theatern in Griechenland (großer Erfolg als Blanche DuBois in A Streetcar Named Desire, 1949) und Paris (Le moulin de la Galette, 1951) auf * 1954 Filmdebüt als Titelheldin in Stella * 1955 auf dem Filmfestival in Cannes lernt Jules Dassin (2. Ehemann, 1966-94) kennen und arbeitet seitdem oft mit ihm zusammen * ab 1956 wirkt überwiegend in internationalen (Co-)Produktionen mit (Celui qui doit mourir; The Gypsy and the Gentleman, 57-GB) * 1960 feiert einen weltweiten Erfolg als fröhliches Flittchen mit Herz in Jules Dassins Pote tin kyriaki - 1967/68 wiederholt ihre Rolle am Broadway in der Musicalfassung lllya Darling * 1967 wird von der Junta ausgebürgert und lebt bis 1974 im französischen Exil - in dieser Zeit engagiert sich für die Wiederherstellung der Demokratie in Griechenland ("Die Art, wie sie aufgestanden ist gegen die Herrschaft der Obristen in Griechenlamd, wie sie Freunde um Untertützung für Griechenland in der ganzen Welt mobilisiert hat, das war schon ein erstaunliches Engagement einer Künstlerin", Hans-Dietrich Genscher) * geht auf Konzertreisen und Tourneen als Sängerin und nimmt mehrere Alben auf * 1971 Veröffentlichung ihrer Memoiren * 1974 kehrt in die Heimat zurück und beginnt ihre politische Karriere * 1977 dreht ihren letzten Film * ab 1977 Parlamentsabgeordnete der sozialistischen Partei PASOK * bis 1992 setzt ihre Bühnenkarriere fort (The Sweet Bird of Youth, 1960; Lysistrata, am Broadway 1972; Medea, 1976; Klytämnestra in Oresteia, im antiken Theater von Epidauros 1980; erneut Klytämnestra in der Oper Pylades, Athen 1992) * Kultusministerin im Kabinett von Andreas Papandreou (1981-89 und 1993-94) * (Mit)Initiatorin der EG/EU-Einrichtung Kulturhauptstadt Europas (seit 1985)
FILMS
# Stella (Stella, 1954-GR * Michael Cacoyannis ... Stella)
# Celui qui doit mourir / Colui che deve morire (Der Mann, der sterben muß, 1956-F/I * Jules Dassin ... Katerina)
# The Gypsy and the Gentleman (Dämon Weib, 1957-GB * Joseph Losey ... Belle)
# La loi / La legge (Wo der heiße Wind weht, 1958-F/I * Jules Dassin ... Donna Lucrezia)
# Pote tin kyriaki (Sonntags... nie!, 1960-GR * Jules Dassin ... Ilya)
# Vive Henri IV, vive l'amour / I celebri amori di Enrico IV (Das Bett des Königs, 1960-F/I * Claude Autant-Lara ... Marie de Médicis)
# Il Giudizio Universale / Le Jugement Dernier (Das Jüngste Gericht findet nicht statt, 1961-I/F * Vittorio De Sica ... Fremde)
# Phaedra (Phaedra, 1961-GR * Jules Dassin ... Phaedra)
# The Victors (Die Sieger, 1962-GB/USA * Carl Foreman ... Magda)
# Topkapi (Topkapi, 1963/64-USA; R: Jules Dassin, B: Monja Danischewsky, K: Henri Alekan, M: Manos Hadjidakis, D: MM-Elizabeth Lipp, Peter Ustinov, Maximilian Schell) 120m-Thrillerkomödie (Roman von Eric Ambler)
# Los pianos mecánicos / Les pianos mécaniques / Amori di una calda estate (Die Versuchung heißt Jenny, 1964-E/F/I * Juan Antonio Bardem ... Jenny)
# A Man Could Get Killed (Willkommen, Mister B..., 1965-USA * Ronald Neame, Cliff Owen ... Aurora/Celeste da Costa)
# 10.30 pm Summer (Halb elf in einer Sommernacht, 1965-USA/E * Jules Dassin ... Maria)
# Gaily, Gaily (Gaily, Gaily, 1968-USA; R: Norman Jewison, B: Abram S. Ginnes, K: Richard H. Kline, M: Henry Mancini, D: Beau Bridges, MM-Queen Lil) 107m-Satire (Buch von Ben Hecht)
# Promise at Dawn / La promesse de l'aube (Versprechen in der Dämmerung, 1969/70-USA/F * Jules Dassin ... Nina Kacewa)
# (Jacqueline Susann's) Once Is Not Enough (Einmal ist nicht genug, 1974-USA * Guy Green ... Karla)
# Nasty Habits (Eine beispiellose Affäre, 1976-GB * Michael Lindsay-Hogg ... Schwester Gertrude)
# Kravgi gynaikon / A Dream of Passion (Traum einer Leidenschaft, 1977-GR * Jules Dassin ... Maya/Medea)
AWARD
> Preis (beste Darstellerin) für Pote tin kyriaki [Filmfestspiele Cannes 1960]
BOOKS
> Melina Mercouri: I Was Born Greek. New York: Doubleday and Co., 1971
> Gabriela Elias: Melina Mercouri: Biographie eines Weltstars. Wien: Edition S, 1995
> Bertrand Meyer-Stabley: La veritable Melina Mercouri. Paris: Pygmalion-Gerard Watelet, 2001
home © midas 05/2008