The Spy Who Came In from the Cold (1965-GB | Der Spion, der aus der Kälte kam)
Stab Thriller: Alec Leamas (R.Burton), Leiter der West-Berliner Abteilung des britischen Geheimdienstes, soll Hans-Dieter Mundt (P.van Eyck), den Chef der Ost-Berliner Gegenspionage, außer Gefecht setzen. Ein raffinierter Plan wird sorgfältig ausgearbeitet. Zum Schein wird Leamas aus dem Dienst entlassen, spielt den verbitterten Alkoholiker, nimmt einen Job als Archivar an und beginnt eine Liebesaffäre mit der orthodoxen Kommunistin Nan Perry (C.Bloom). Wie erhofft, wird die Gegenseite auf ihn aufmerksam und versucht, Leamas anzuwerben. In den Verhören, die Fiedler (O.Werner), Mundts ehrgeiziger Stellvertreter, führt, denunziert Leamas Mundt als Doppelagent der Briten. Doch Mundt kann sich geschickt verteidigen, wobei er die nach Ost-Berlin gelockte Nan Perry als Entlastungszeugin vorführt. Leamas muss erkennen, dass er von seinen Vorgesetzten benutzt worden ist, um den zwielichtigen Mundt zu schützen, der tatsächlich auch für die Briten arbeitet. Verbittert beschließt er, dem Agentenleben abzuschwören und mit Nan ein neues Leben zu beginnen. Doch die Gewalt des Kalten Kriegs holt die beiden Liebenden ein... [3SAT-Info | oc]
Regie Martin Ritt
Drehbuch Paul Dehn
  Guy Trosper
Roman (1963) John le Carré
Kamera Oswald Morris
Musik Sol Kaplan
Produktion Martin Ritt
>> Salem [Films]
Rolle Darsteller
Alec Leamas Richard Burton
Nan Perry Claire Bloom
Fiedler Oskar Werner
Hans-Dieter Mundt Peter van Eyck
Peters Sam Wanamaker
ostdeutscher Verteidiger George Voskovec
George Smiley Rupert Davies
Control Cyril Cusack
Ashe Michael Hordern
Dick Carlton Robert Hardy
Patmore Bernard Lee
Tribunalvorsitzende Beatrix Lehmann
alter Richter Esmond Knight
CIA-Agent Tom Stern
Kontrollpunktwachposten Niall MacGinnis
deutscher Guide Scot Finch
Miss Crail Anne Blake
Kontrollpunktwachposten George Mikell
Hauptmann der VP Richard Marner
Mr. Zanfrello Warren Mitchell
(ostdeutscher) Richter Steve Plytas
Länge 112m (bw)
Drehzeit Januar-April 1965
Drehorte England; Irland;
  Holland; BRD
Kinostart Januar 1966
DVD -
> bester britischer Film [BAFTA Award]
> BAFTA Award für Oswald Morris
> Best Cinematography Award für Oswald Morris [BSC]
> BAFTA Award für Richard Burton
> Golden Globe für Oskar Werner
home © midas 2011