The Pink Panther (1962/63-USA | Der rosarote Panther)
credits
Regie
  Blake Edwards
Drehbuch
  Maurice Richlin
  Blake Edwards
Kamera
  Philip [H.] Lathrop
Musik
  Henry Mancini
Produktion
  Martin Jurow
>> ©
  Mirisch [Company]
>> ©
  G.E. [Productions]
 
Sir Charles Lytton
David Niven
inspecteur Jacques Clouseau
Peter Sellers
George Lytton
Robert Wagner
Simone Clouseau
Capucine
Prinzessin Dala
&
Claudia Cardinale
Angela Dunning
»
Brenda De Banzie
Tucker
Colin Gordon
Verteidiger
John Le Mesurier
Saloud
James Lanphier
Artoff
Guy Thomajan
griechische "Cousine"
Fran Jeffries
Felix Townes
»
Michael Trubshawe
Aristotle Sarajos
Riccardo Billi
Monica Fawn
Meri Welles
Pierre Luigi
Martin Miller
 
Länge
  113m (c)
Drehzeit
  November '62-Februar '63
Drehort
  Italien
Kinostart
  März 1964
DVD
  August 2003
posterGaunerkomödie: Prinzessin Dala (C.Cardinale) besitzt mit dem "Rosaroten Panther" einen der kostbarsten Diamanten der Welt. Als sie zum Wintersport nach Cortina d'Ampezzo kommt, reist auch Polizeiinspektor Clouseau (P.Sellers) aus Paris mit seiner attraktiven Frau Simone (Capucine) an, weil er vermutet, dass der berühmt-berüchtigte Juwelendieb "Das Phantom" wieder einmal zuschlagen wird. Clouseau hat einen bestimmten Verdacht: Sir Charles Lytton (D.Niven), charmantes Mitglied der High Society, könnte "Das Phantom" sein. Damit hat der trottelige Inspektor ausnahmsweise einmal recht; dagegen ahnt er nicht, dass seine heiß geliebte Frau die Komplizin und heimliche Geliebte des liebenswürdigen Gentleman-Diebs ist. Clouseaus Bemühungen, "Das Phantom" endlich zu fassen, sind denn auch ein einziges Fiasko, und als er dann doch zu triumphieren glaubt, landet er selbst hinter Gittern... [ARD | oc] || Ursprünglich sollten Ava Gardner (Simone) und Peter Ustinov (ihr Gatte) mit von der Partie sein. Nachdem Gardner mit ihren überzogenen Forderungen (Starallüren) die Produzenten verärgert hatte und kurzerhand fallen gelassen wurde, engagierte man die weniger bekannte Capucine. Daraufhin sprang auch Ustinov kurz vor Drehbeginn ab. Im Eiltempo wurde die Rolle mit Peter Sellers neu besetzt und für den Briten bedeutete dieser Part den internationalen Durchbruch. Inspektor Clouseau, zuerst als Nebenfigur gedacht, entpuppte sich als ein solcher Kassenfüller, dass Blake Edwards bis Sellers' Tod (1980) noch vier weitere Slapstickabenteuer mit ihm als Protagonist drehte. 1982 enstand mit Trail of the Pink Panther eine Art Hommage an den verstorbenen Schauspieler, wobei Szenen mit ihm aus bestehendem Film- bzw. Archivmaterial erstellt wurden.
home © midas 2011