Hysteria | Oh My God! (2010-USA/GB/F/L | In guten Händen)
credits
Regie
:
Tanya Wexler
Drehbuch
:
Stephen Dyer
:
Jonah Lisa Dyer
Kamera
:
Sean Bobbitt
Musik
:
Gast Waltzing
additional music
:
Christian Henson
Produktion
:
Sarah Curtis
:
Judy Cairo
:
Tracey Becker
(an) Informant Media
(and) Forthcoming Films (production)
(in association with) Beachfront Films
(and) Chimera Films
(in co-production with)
By Alternative Pictures
Delux Productions
Arte France Cinéma
© Hysteria Films Limited
© Arte France Cinéma
© By Alternative Pictures
 
Mortimer Granville
..
Hugh Dancy
Charlotte Dalrymple
..
Maggie Gyllenhaal
Dr. Robert Dalrymple
..
Jonathan Pryce
Emily Dalrymple
..
Felicity Jones
Molly
»
Sheridan Smith
Fannie
..
Ashley Jensen
Lady St John-Smythe
»
Gemma Jones
Mrs. Parsons
..
Georgie Glen
Mrs. Bellamy
..
Anna Chancellor
Edmund St John-Smythe
..
Rupert Everett
 
Länge
  95m > 99m (c)
Drehzeit
  Oktober-November 2010
Drehort
  London, GB
Atelier
  Luxemburg
Kinostart
  Dezember 2011 (F + D)
  Mai 2012 (USA)
    September 2012 (GB)
Blu-ray
  Mai 2012
posterHistorienkomödie: Im Viktorianischen England der 1880er-Jahre wütet die "Frauenkrankheit" Hysterie. Die Symptome sind innere Unruhe, Reizbarkeit und aufbrausendes Temperament. Der Arzt Robert Dalrymple (Jonathan Pryce) hat deswegen in seiner Praxis alle Hände voll zu tun; denn dort wird die Krankheit mittels Intimmassage kuriert. Dalrymple, der dringend Unterstützung braucht, stellt den jungen Arzt Mortimer Granville (Hugh Dancy) als Assistenzarzt ein. Mit viel Tatendrang stürzt sich der idealistische Doktor in die neue Arbeit. Der Erfolg des jungen Mannes lässt nicht lange auf sich warten - der Wartesaal der Praxis ist zum Bersten voll. Bald will ihm Dalrymple seine Praxis und auch gleich seine hübsche jüngere Tochter Emily (Felicity Jones) zur Verlobten geben. Alles läuft perfekt, bis Granville ob der zunehmenden Schmerzen in seiner Hand eine Kundin nicht befriedigen kann. Dalrymple, der einen Ruf zu verlieren hat, weist ihm unversehens die Tür. Zuflucht findet der junge Doktor bei seinem Mentor Edmund St John-Smythe (Rupert Everett). Der reiche Beau verbringt seine Tage mit allerlei wissenschaftlichen Tüfteleien. Der elektrische Staubwedel ist nur eine seiner kuriosen Erfindungen, die jetzt der schmerzenden Hand des Arztes Erleichterung verschafft. Da kommt Granville eine brillante Idee. Schnell ist der Staubwedel zum ersten Vibrator der Geschichte umfunktioniert. Damit hilft er nicht nur den vermeintlich an Hysterie erkrankten Patientinnen, sondern trägt auch zur sexuellen Befreiung der Frau bei. Es dauert nicht lange, bis auch zwischen ihm und Emilys fortschrittlich denkender Schwester Charlotte (Maggie Gyllenhaal) die Funken sprühen... [SRF, 2014 | Poster/Verleih-USA: Sony Pictures Classics, 2012] || Die charmante Kostümkomödie basiert auf einer wahren Geschichte. Joseph Mortimer Granville erfand 1883 den elektrischen Vibrator und liess diesen unter dem Namen Percuteur patentieren. [SRF] * Hysteria was shot on locations in London with interiors on a sound stage in Luxembourg.
home © midas 2018