Elizabeth: The Golden Age (2006-GB | Elizabeth - Das goldene Königreich)
credits
Regie
:
Shekhar Kapur
Drehbuch
:
William Nicholson
:
Michael Hirst
Kamera
:
Remi Adefarasin
Musik
:
Craig Armstrong
:
A.R. Rahman
Musiküberwachung
:
Nick Angel
Produktion
:
Tim Bevan
:
Eric Fellner
:
Jonathan Cavendish
(a) Working Title (production)
(presented by) Universal Pictures
(and) StudioCanal
(in association with) MP Zeta Productions
 
Königin Elizabeth I.
..
Cate Blanchett
Sir Francis Walsingham
..
Geoffrey Rush
Sir Walter Raleigh
..
Clive Owen
Robert Reston
..
Rhys Ifans
König Philipp II.
..
Jordi Mollà
Bess Throckmorton
..
Abbie Cornish
Maria Stuart
&
Samantha Morton
Sir Amyas Paulet
»
Tom Hollander
William Walsingham
..
Adam Godley
Dr. John Dee
»
David Threlfall
Thomas Babington
..
Eddie Redmayne
Lord Howard
»
John Shrapnel
Sir Christopher Hatton
..
Laurence Fox
Calley
»
Adrian Scarborough
Francis Throckmorton
..
Steven Robertson
 
Länge
  115m (c)
Drehzeit
  April-Juli 2006
Drehorte
  England;
  Schottland
Atelier
  Shepperton Studios, GB
Kinostart
  Oktober 2007
  Dezember 2007 (D)
blu-ray
  Februar 2010
posterHistoriendrama: Die Königin, die dem Elisabethanischen Zeitalter seinen Namen gab, im Jahr 1585: Elizabeth (Cate Blanchett) regiert im 27. Jahr ihrer Regentschaft. Als Protestantin steht sie im Konflikt mit Spanien, dem Katholizismus und mit der Opposition um ihre katholische Cousine Maria Stuart (Samantha Morton), die immer noch Ansprüche auf den Thron erhebt. Diese ist in Schottland in Kerkerhaft. Sir Francis Walsingham (Geoffrey Rush), dem königlichen Berater, gelingt es, ein Mordkomplott gegen Königin Elizabeth aufzudecken, das unter anderem durch Maria Stuart initiiert sein soll. Alle Beteiligten, auch Maria Stuart, werden hingerichtet, obgleich Elizabeth diese Entscheidung schwerfällt. König Philipp von Spanien (Jordi Mollà) sieht darin einen Angriff gegen die spanische Krone und die katholische Kirche, die es zu verteidigen gilt. Daraufhin setzt er seine mächtige Flotte, die spanische Armada, gegen England in Bewegung. Königin Elizabeth ist derweil umringt von Bewerbern des europäischen Königsadels, denn der "jungfräulichen Königin" fehlt immer noch ein passender Gatte. Allerdings mag ihr keiner so recht gefallen. Allein Seefahrer Walter Raleigh (Clive Owen), der mit Abenteuergeschichten und Geschenken aus "der Neuen Welt" auftrumpft, kann ihr imponieren. Diese Beziehung ist allerdings undenkbar. So beauftragt sie kurzerhand ihre Hofdame Bess (Abbie Cornish), Raleigh am Hofe zu halten. Zwischen Bess und Raleigh entbrennt eine leidenschaftliche Liebe; Bess wird schwanger und es kommt zur heimlichen Heirat. Als Elizabeth davon erfährt, wird Bess vom Hof verbannt und Raleigh kommt ins Gefängnis. Die Bedrängnis durch die anrückende spanische Armada veranlasst die Königin, die Gefängnisse zu öffnen und alle verfügbaren Männer einzuziehen. Auch Raleigh kommt frei. Die Unabhängigkeit ihres Landes und ihre Position als Königin stehen auf dem Spiel. Auf See gelingt es der englischen Verteidigung, die spanische Flotte, die das ungestüme Gewässer nicht gewohnt ist, entscheidend zu schwächen. England geht als Sieger hervor und Elizabeth söhnt sich zuletzt mit Bess und Raleigh aus und segnet deren Neugeborenes. Sie wird sich ihrer Aufgabe erneut bewusst: Für sie als Königin Englands zählen Haltung und Ehre. Am Ende steht ihr Bekenntnis zu ihrer Berufung: "Ich bin deine (Englands) Königin, ich bin ich"... [ARTE, Dezember 2010] || Als Fortsetzung des ersten Teils Elizabeth (1997) zeigt der Film eine Königin, die England zu dessen Goldenem Zeitalter, dem Elizabethan Age, verhilft. Der Film zeichnet eine zarte, gebrechliche Königin, die sich hinter ihrer starken Fassade nach Liebe und Gefühl sehnt.
home © midas 2018