The Da Vinci Code (2005-USA | The Da Vinci Code * The Da Vinci Code - Sakrileg)
credits
Regie
:
Ron Howard
Drehbuch
:
Akiva Goldsman
Roman (2003)
:
Dan Brown
Kamera
:
Salvatore Totino
Musik
:
Hans Zimmer
Produktion
:
Brian Grazer
:
Ron Howard
:
John Calley
(a) Brian Grazer (production)
(a) John Calley (production)
(presented by) Columbia Pictures
(and) Imagine Entertainment
© Columbia Pictures Industries, Inc., 2006
 
Robert Langdon
..
Tom Hanks
Sophie Neveu
..
Audrey Tautou
Sir Leigh Teabing
..
Ian McKellen
Bischof Aringarosa
..
Alfred Molina
André Vernet
..
Jürgen Prochnow
Silas
&
Paul Bettany
capitaine Bézu Fache
&
Jean Reno
Remy Jean
»
Jean-Yves Berteloot
lieutenant Collet
..
Etienne Chicot
Jacques Saunière
»
Jean-Pierre Marielle
Schwester Sandrine
..
Marie-Françoise Audollent
 
Länge
  149m (c)
Drehzeit
  Juli-Oktober 2005
Drehorte
  England, GB;
  Schottland, GB;
  Frankreich;
  Malta
Atelier
  Shepperton Studios, GB
Kinostart
  Mai 2006 (+ D)
Blu-ray
  Mai 2009
posterThriller: Ein Mann hetzt in Todespanik durch den nächtlichen Pariser Louvre. Nur Minuten später ist er tot, grausam ermordet von einer finsteren Schattengestalt. Der Mörder hinterlässt die Leiche in ungewöhnlicher Position zusammen mit einer Botschaft, deren Sinn die Pariser Polizeibeamten nicht erhellen können. Gut, dass sich der berühmte amerikanische Symbolforscher Robert Langdon (Tom Hanks) gerade in der Seinestadt befindet und den ratlosen Polizisten beistehen kann. Weil er die Entschlüsselung ein bisschen zu perfekt hinbekommt, folgert der Pariser Kommissar Fache (Jean Reno) daraus eine Mittäterschaft und stellt den verdutzten Langdon unter Mordverdacht. Faches Kollegin, die Kryptologin Sophie Neveu (Audrey Tautou), glaubt nicht an die Schuld des US-Amerikaners. Sie befreit Langdon, und gemeinsam gelingt es den beiden zu fliehen. Langdon hat Blut geleckt und will das Geheimnis des Mordes nun endgültig lösen. Die Ermittlungen führen das Duo von Frankreich nach England, wo Langdon und Neveu mithilfe des exzentrischen Sir Teabing (Ian McKellen) allmählich einer ungeheuren Verschwörung auf die Spur kommen. Im Zentrum stehen der heilige Gral, Leonardo Da Vincis "Das letzte Abendmahl", ein jahrhundertealter Geheimbund sowie die katholische Kirche, deren Häscher auch nicht vor Mord zurückschrecken, um die Enthüllung einer skandalösen Wahrheit zu verhindern... [SRF, 2015 | Poster/Verleih: Columbia Pictures, 2006] || Filmed at Shepperton Studios, London, England * Filmed on location in Malta * Der packende Thriller von Ron Howard basiert auf einem weltweiten Bestseller: Seit dem atemberaubenden Erfolg seines Romans The Da Vinci Code (Sakrileg) im Jahr 2003 gehört Dan Brown zu den bisher erfolgreichsten Schriftstellern. Nur wenigen Autoren gelingt es derart geschickt, historische Fakten und Legenden oder Mythen zu einer dramaturgischen Einheit zu vermischen. Diese wird dann, oftmals unter Zugabe einer populären Verschwörungstheorie, in einem aktuellen Kontext präsentiert und mit genreüblichen Elementen zu einem packenden Thriller angereichert. Kritiker bemängeln zwar immer wieder den literarischen Stil oder die historischen und wissenschaftlichen Ungenauigkeiten - der Spannung und dem Erfolg bei den Lesern tut dies jedoch keinen Abbruch. Allein The Da Vinci Code wurde weltweit über 50 Millionen Mal verkauft. [ZDF, 2013]
home © midas 2017