Cet obscur objet du désir | Ese oscuro objeto del deseo (1977-F/E | Dieses obskure Objekt der Begierde)
credits
Regie
:
Luis Buñuel
Drehbuch
:
Luis Buñuel
unter Mitarbeit von
:
Jean-Claude Carrière
Roman (1898)
:
Pierre Louÿs
Kamera
:
Edmond Richard
Musik
-
Produktion
:
Serge Silberman
(a French * Spanish co-production)
Greenwich Film Production, F
Les Films Galaxie, F
In-Cine, E
 
Mathieu Faber
..
Fernando Rey
Conchita
..
Carole Bouquet
Conchita
..
Ángela Molina
Edouard
..
Julien Bertheau
Martin
..
André Weber
Frau im Zug
..
Milena Vukotic
 
Länge
  103m > 105m (c)
Drehzeit
  März-Mai 1977
Drehort
  Madrid, E;
    Sevilla, E;
    Lausanne, CH
Kinostart
  August 1977 (F)
    Mai 1978 (E)
    November 1978 (D)
Blu-ray
  Oktober 2014
posterLiebesdrama: Eine junge Frau geht einen Bahnsteig entlang. Plötzlich taucht in einer Tür des wartenden Zuges ein Mann mittleren Alters auf und schüttet ihr einen Eimer Wasser über den Kopf. Als er wieder in seinem Abteil Platz genommen hat, erzählt er seinen neugierigen Mitreisenden eine Geschichte, die sein Verhalten erklären soll. Es ist die Geschichte einer Obsession: Schon bei ihrer ersten Begegnung ist der wohlhabende Lebemann Mathieu (Fernando Rey) fasziniert von seinem neuen Dienstmädchen, der schönen Spanierin Conchita (Carole Bouquet + Angela Molina). Er versucht sogleich, sie zu verführen, doch sie weist ihn zurück und ist am nächsten Morgen verschwunden. Als Mathieu sie einige Zeit später zufällig wieder sieht, überhäuft er die in ärmlichen Verhältnissen lebende Conchita und ihre Mutter mit Geschenken. Nach weiteren Zurückweisungen kauft Mathieu dem Objekt seiner Begierde ein Haus. Aber als er dort am Abend auftaucht, um endlich das zu bekommen, wonach er sich schon so lange sehnt, lässt ihn Conchita vor verschlossenen Toren beim Liebesspiel mit einem Rivalen zusehen, worauf Mathieu sie bei der nächsten Gelegenheit brutal zusammenschlägt. Nun, da er im Zugabteil sitzt und seine Erzählung beendet hat, glaubt Mathieu, Conchita endgültig hinter sich gelassen zu haben. Doch sie ist ebenfalls im Zug und zahlt ihm den Eimer Wasser mit gleicher Münze heim, nur um wenige Augenblicke später lachend mit ihm durch eine Einkaufspassage zu schlendern. Das Katz-und Maus-Spiel des ungleichen Paares geht weiter... [ZDF, 2004] || Der letzte Film des Regisseurs Luis Buñuel basiert auf Motiven [inspiré de] des 1898 erschienenen Romans La femme et le pantin von Pierre Louÿs. * Die weibliche Hauptdarstellerin Conchita wird von zwei verschiedenen Schauspielerinnen (Bouquet & Molina) verkörpert. * Kinodebüt von Carole Bouquet.

bester fremdsprachiger Film [National Board of Review Award]
bester ausländischer Film
[Los Angeles Film Critics Association Award]
National Board of Review Award (beste Regie) für Luis Buñuel
home © midas 2021