The Conspirator (2009-USA | Die Lincoln Verschwörung)
credits
Regie
:
Robert Redford
Drehbuch
:
James Solomon
Kamera
:
Newton Thomas Sigel
Musik
:
Mark Isham
Produktion
:
Robert Redford
 
:
Greg Shapiro
 
:
Bill Holderman
 
:
Brian Falk
 
:
Robert Stone
(presented by) The American Film Company
(in association with) Wildwood Enterprises
 
Frederick Aiken
..
James McAvoy
Mary Surratt
..
Robin Wright
Edwin Stanton
..
Kevin Kline
Anna Surratt
..
Evan Rachel Wood
Joseph Holt
..
Danny Huston
Nicholas Baker
..
Justin Long
General David Hunter
..
Colm Meaney
Sarah Weston
»
Alexis Bledel
William Hamilton
..
James Badge Dale
John Wilkes Booth
»
Toby Kebbell
John Surratt
..
Johnny Simmons
Lewis Payne
..
Norman Reedus
Richter Wylie
»
John Cullum
General Hartranft
..
Jim True-Frost
Louis Weichmann
..
Jonathan Groff
John Lloyd
»
Stephen Root
Major Smith
..
Chris Bauer
Pater Walter
..
David Andrews
Reverdy Johnson
&
Tom Wilkinson
 
Länge
  122m (c)
Drehzeit
  Oktober-Dezember '09
Drehort
  Georgia
Kinostart
  April 2011
  September 2011 (D)
Blu-ray
  März 2012
posterHistoriendrama: Amerika, April 1865. Der blutige Bürgerkrieg ist nach der Kapitulation der größten Konföderiertenarmee so gut wie beendet. Für den fanatischen Südstaatler John Wilkes Booth (Toby Kebbell) ist der Kampf damit aber noch nicht vorbei. Schon lange hatte er mit einer Gruppe Gleichgesinnter die Ermordung Abraham Lincolns geplant. Am Abend des 14. April ist es soweit: Bei einem Theaterbesuch des Präsidenten schleicht Booth ungehindert zu dessen Loge und schießt ihm aus nächster Nähe in den Kopf. Zur gleichen Zeit dringt sein Komplize Lewis Payne (Norman Reedus) in die Gemächer von Außenminister William Seward ein und verwundet ihn schwer. Seward überlebt, doch Lincoln erliegt am Morgen des 15. April seinen Verletzungen. Die Nation steht unter Schock. Auch der junge Anwalt und ehemalige Kriegsheld Frederick Aiken (James McAvoy) ist angesichts dieses bis dahin beispiellosen Terroranschlags fassungslos. Eine fieberhafte Jagd nach den Verschwörern beginnt. Booth stirbt bei einer Schießerei mit seinen Verfolgern, während die anderen verhaftet und vor ein Militärgericht gestellt werden. Unter ihnen ist auch Mary Surratt (Robin Wright), die Mutter von John Surratt (Johnny Simmons), dem als Einzigem der Attentäter die Flucht gelang. Sie soll die Männer bei ihren Plänen unterstützt haben. Als Frederick Aiken von höchster Stelle zu ihrem Pflichtverteidiger ernannt wird, ist er hin- und hergerissen: Einerseits will er als überzeugter Nordstaatler keinen der Verschwörer verteidigen, andererseits merkt er schnell, dass Mary ein unfairer Schauprozess bevorsteht. Je mehr er sich in ihren Fall vertieft, desto stärker zweifelt er an ihrer Komplizenschaft. Auf immer neuen Wegen versucht er, vor Gericht ihre Unschuld zu beweisen. Doch der politische Druck ist enorm: An einem Freispruch Marys scheint niemand interessiert. Man will an den Verschwörern ein Exempel statuieren - ohne Ausnahme. Trotzdem gibt Aiken bis zum Schluss nicht auf, um seine Mandantin vor einer Hinrichtung zu bewahren... [ARD, Juli 2016 | Poster/Verleih: Roadside Attractions, 2011] || Filmed on location in Savannah, Georgia, USA * Robert Redford inszenierte den legendären Prozess gegen die Lincoln-Attentäter als packendes Polit- und Justizdrama. Dabei hält er sich eng an die historischen Fakten, gibt der Geschichte durch kritische Anspielungen auf das Amerika nach 9/11 aber auch etwas sehr Zeitgemäßes. [ARD]
home © midas 2015