The Code | Thick as Thieves (2007-USA | The Code - Vertraue keinem Dieb)
credits
Regie
:
Mimi Leder
Drehbuch
:
Ted Humphrey
Kamera
:
Julio Macat
Musik
:
Atli Örvarsson
Produktion
:
Lori McCreary
 
:
Danny Lerner
 
:
Randall Emmett
 
:
Les Weldon
(a) Revelations Entertainment (production)
(presented by) Millennium Films
(for) Equity Pictures Medienfonds / ©
(and) Nu Image Entertainment / ©
(in association with) Grosvenor Park Media
 
Ripley
..
Morgan Freeman
Gabriel
..
Antonio Banderas
Alex
..
Radha Mitchell
Lt. Weber
..
Robert Forster
Nicky / Victor
..
Rade Sherbedgia
Sudimack
..
Michael Hayden
Zykov
..
Marcel Iureş
Donley
..
Gary Werntz
 
Länge
  104m (c)
Drehzeit
  Oktober-Dezember '07
Drehorte
  New York (City);
    Sofia, BG
Kinostart
  März 2009 (E)
Erstaufführung (D)
  März 2010 (Video)
Blu-ray
  März 2010
posterThriller: Keith Ripley (Morgan Freeman) gilt unter Kunstdieben als Bester seines Fachs. Aber der langsam in die Jahre gekommene Ripley weiss auch, wann er allein überfordert ist. Deshalb sucht er für seinen neusten Coup, in dem es um den Raub von zwei Fabergé-Eiern aus einer Kunstausstellung geht, einen Komplizen. Fehler darf er sich nämlich nicht leisten: Er muss Schulden bei einem russischen Gangster abzahlen, der ihn und seine Patentochter Alexandra (Radha Mitchell) mit dem Leben bedroht. Für eine Zusammenarbeit hat Ripley schon länger Gabriel Martin (Antonio Banderas) aus Miami im Auge. Dieser scheint genau der Richtige für den Job. Doch als Ripley den jüngeren Martin zu dem Coup überreden will, winkt dieser erst einmal ab. Er kennt den Ruf des Älteren und zieht sein Ding lieber alleine durch. Ist es da ein Zufall, dass ihm plötzlich Ripleys attraktive Patentochter auf der Strasse gegenübersteht? Die Begegnung der beiden, bei der ganz offensichtlich die Funken sprühen, bewirkt auf jeden Fall ein Umdenken bei Martin, und er lässt sich nun doch zur Zusammenarbeit überreden. Was Ripley nicht weiss: Das Zögern von Martin ist seinerseits eine gelungene Finte, denn tatsächlich verfolgt dieser eine ganz andere Agenda... [SRF, Juli 2016]
home © midas 2016