36 Quai des Orfèvres (2004-F | 36 - Tödliche Rivalen)
credits
Regie
  Olivier Marchal
Drehbuch
  Olivier Marchal
  Franck Mancuso
  Julien Rappeneau
Mitarbeit
  Dominique Loiseau
Kamera
  Denis Rouden
Musik
  Erwann Kermorvant
  Axelle Renoir
Produktion
  Cyril Colbeau-Justin
  Jean-Baptiste Dupont
  Franck Chorot
© / Gaumont
© / LGM Cinéma
© / TF1 Films Production
© / KL Production
 
Léo Vrinks
Daniel Auteuil
Denis Klein
Gérard Depardieu
Robert Mancini
André Dussollier
Hugo Silien
Roschdy Zem
Camille Vrinks
&
Valeria Golino
Eddy Valence
Daniel Duval
Titi Brasseur
Francis Renaud
Eve Verhagen
Catherine Marchal
Groluc
Guy Lecluyse
Francis Horn
Alain Figlarz
Jenner
Vincent Moscato
Hélène Klein
Anne Consigny
Smao
Stéphane Metzger
Manou Berliner
&
Mylène Demongeot
 
Länge
  110m (c)
Drehzeit
  Februar-Mai 2004
Drehort
  Paris
Kinostart
  November 2004
DVD
  Mai 2006
posterPolizeithriller: Innerhalb von 18 Monaten wurden in und um Paris 13 Geldtransporte überfallen und ausgeraubt. Augenscheinlich immer von derselben Bande. Angesetzt auf die Lösung des Falles sind gleich zwei Sondereinheiten der Pariser Polizei: Die BRI unter der Leitung des unkonventionellen Léo Vrinks (D.Auteuil) und die OCU mit ihrem ehrgeizigen Leiter Denis Klein (G.Depardieu). Als Vrinks, von einem seiner Spitzel reingelegt und in einen Mord verstrickt wird, nutzt Klein die Chance, den erfolgreichen Rivalen um den Chefposten der Pariser Polizei kaltzustellen. Vrinks wandert für fünf Jahre in den Knast und verliert dank Kleins skrupelloser Machtgier auch noch seine Frau. Als der verbitterte Cop schließlich aus dem Gefängnis entlassen wird, sinnt er nur noch auf Rache... [ZDF | oc/c] || Der Originaltitel 36 Quai des Orfèvres bezieht sich auf die Adresse der Pariser Kriminalpolizei. * Der Film wurde in Frankreich unter anderem für acht Césars nominiert.
home © midas 2016